Der Seniorenblog aus Sachsen

Seniorenresidenz und Pflegeheim im Vergleich

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Seniorenresidenz und Pflegeheim im Vergleich – sorgenfrei auch noch im hohen Alter

In Zeiten einer steigenden Altersstruktur ist die Nachfrage nach einer geeigneten Versorgung im Alter so hoch wie nie zuvor.

Der demografische Wandel in Deutschland ist im vollen Gange, so dass sich ältere Personen besser frühzeitig um eine altersgerechte Wohnperspektive umsehen sollten. Die häufigste Ursache für die Unterstützung durch ein Pflegeheim, einem Seniorenheim oder einer Seniorenresidenz sind gesundheitliche Probleme, die das Leben mit größtmöglicher Hilfe um ein vielfaches erleichtern.

Sobald Menschen nicht mehr vollständig dazu in der Lage sind und zwischen einer ambulanten und stationäre Pflege bzw. Betreuung wählen müssen, kommen ganz verschiedenartige Wohnkonzepte in Frage. So steht Ihnen im Folgenden ein Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten bereit, die Ihnen eine perfekte Lösung nach den ganz individuellen Bedürfnissen von Betreuungs- und Pflegeangebote aufzeigt.

Die verschiedenen Wohnkonzepte im Überblick

Ehe man sich nach einer passenden Unterkunft für das Leben im hohen Alter umsieht, gibt es eine Reihe von wichtigen Faktoren zu prüfen. Zunächst einmal sollten Sie sich nach dem familiären Rückhalt erkundigen. Ist dieser nicht gegeben, bleibt älteren Mitmenschen meistens nichts anderes übrig, als auf das Hilfsangebot verschiedener Pflege- und Betreuungseinrichtungen zurückzugreifen. Ebenso wichtig bei der Auswahl einer altersgerechten Wohnsituation ist der finanzielle Rückhalt. Denn nicht alle Angebote lassen sich allein durch Mittel der Pflege- und Krankenkasse stemmen. Der größte Faktor für die Auswahl einer optimalen Wohnanlage spielt ohne Frage die gesundheitliche Verfassung. Je nach individuellen Bedürfnissen lässt sich so für ältere Menschen das beste Angebot schnüren.

Seniorenresidenz

Eine Seniorenresidenz ist vor allem für die Personen attraktiv, die auch noch bis ins hohe Alter so selbstbestimmt wie möglich leben wollen. Das Leben in den eigenen vier Wänden findet zwar unter der Unterstützung eines kompetenten Teams aus Pflegern und Sozialarbeitern statt, jedoch haben hier Senioren die freie Hand über Zukunft und Perspektiven. Mehr und genaue Informationen liefert die Augustinum Gruppe über die Seniorenresidenz.

Unter einer Seniorenresidenz versteht man im Allgemeinen eine Wohnunterkunft als Eigentumswohnung mit benötigter Unterstützung bei der Betreuung und Pflege. So können Menschen im hohen Alter alle anstehenden Aufgaben des Alltags mit ausreichenden Hilfsangeboten selbstständig meistern. Eine Seniorenresidenz befindet sich meistens in einer sehr teuren und luxuriösen Wohnanlage, so dass eine finanzielle Eigenleistung in den meisten Einrichtungen unumgänglich ist. Gegen weitere Zusatzzahlungen können zudem alle benötigten Dienstleistungen in Form von Betreuungsangeboten und Pflege hinzugekauft werden.

Pflegeheim

Ein Pflegeheim kommt für die Menschen in Frage, welche aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sind, ein altersgerechtes Leben in den eigenen vier Wänden aufrecht zu erhalten. Je nach Umfang der Pflegebedürftigkeit kann die Unterstützung eines Pflegeheims in einer voll- oder teilstationären, ganztags oder nur nächtlichen Betreuung ausfallen. Die Lebenssituation richtet sich dabei meistens nach der individuellen Pflegestufe.

Seniorenwohnheim oder Senioren-WGs

Senioren, WGSeniorenwohnheime oder Senioren-WGs haben in den vergangenen Jahren einen echten Boom erlebt. Diese Einrichtungen sind speziell auf ein altersgerechtes Wohnen ausgerichtet und weniger für ein Pflegeaufkommen in einer Einrichtung konzipiert. Hauptsächlich geht es darum, Bewohner in einem Seniorenheim oder einer Senioren-WG beim täglichen Leben zu unterstützen, so dass eine größtmögliche Eigenständigkeit hergestellt werden kann.

 

 

 

 

 

Autorenteam Sonja und Harry Bode