Der Seniorenblog aus Sachsen

Krebs-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

24.04.2015

Therapie des Knochenmark-Krebs

NEWS-clipart.preview1Zur Behandlung von Patienten mit Multiplem Myelom, einer Krebserkrankung des Knochenmarks, die im weiteren Therapieverlauf noch eine Transplantation mit eigenen Stammzellen erhalten sollen, setzen Onkologen in Deutschland meistens eine von zwei bewährten Medikamentenkombinationen ein. Bislang werden diese als gleichwertig angesehen.

Bildquelle: Pinterest

Rund 5.800 Menschen erkranken in Deutschland jährlich neu am Multiplen Myelom, einer bislang meist unheilbaren Krebserkrankung des blutbildenden Knochenmarks. Eine Hochdosis-Chemotherapie gefolgt von einer Transplantation mit eigenen Stammzellen aus dem Knochenmark ist heute die wirksamste Behandlungsform für jüngere Patienten. Lesen Sie diesen aktuellen Artikel zum Stand der Krebsforschung bei Knochenmark-Krebs bei krebs-nachrichten.de hier.

23.04.2015

Brustkrebs – ein neuer Gen-Test für nur 230 Euro

NEWS-clipart.preview1Ein Start-up-Unternehmen aus dem Silicon Valley bietet einen günstigen Gen-Test auf das Brust- und Eierstockkrebs-Risiko an. Eine Speichelprobe reicht dafür aus. Angelina Jolie hat das Thema in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt: Sie ließ sich aufgrund eines Gen-Tests und ihrer familiären Vorgeschichte ihr Brustgewebe, sowie Eierstöcke und Eileiter entfernen.

Bildquelle: Pinterest

In Deutschland kostet ein solcher Gen-Test zwischen 3000 und 6000 Euro. Die Krankenkassen tragen ihn – aber nur wenn ein deutlich erhöhtes Risiko einer Erkrankung besteht, also zum Beispiel ein nahes Familienmitglied Brustkrebs hat oder hatte. Lesen Sie zu diesem wichtigen Thema den vollständigen Artikel bei praxisvita.de hier.

22.04.2015

Darmspezialisten testen neuartiges Gerät mit drei Kameras

NEWS-clipart.preview1Mit dem „Dritten“ sieht man besser: War es bislang üblich, während einer Darmspiegelung (Koloskopie) das Darm-Innere nur über ein Kamera-Auge auf einen Bildschirm projiziert zu bekommen, gibt es inzwischen Geräte auf dem Markt, die dank Micro-Technik gleich drei winzige Kameras an der Instrumenten-Spitze vereinen. 

Bildquelle: Pinterest

Dadurch gelingt nahezu ein Rundum-Blick im Darm, was dazu beiträgt, dass selbst kompliziert in Darmfalten versteckte Darmkrebs-Vorstufen leichter entdeckt werden können. Lesen Sie diesen Artikel zum Thema Vorsorge bei Darmkrebs in den krebs-nachrichten.de hier.

Schreibe einen Kommentar