Der Seniorenblog aus Sachsen

Krebs-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Alternativen zur Chemotherapie

Verbesserte Behandlung: So gut lässt sich Brustkrebs heutzutage bekämpfen

Brust Abtastung,Vorsorge, BrustkrebsTreten bei einer Brustkrebserkrankung Fernmetastasen auf, gibt es in der Regel nur noch wenig Hoffnung auf Heilung. Doch die Fortschritte der Krebstherapie können die Überlebenszeit heute deutlich verlängern. Welche Therapie infrage kommt, hängt von bestimmten Merkmalen der Tumorzellen ab. reten bei Brustkrebspatientinnen Metastasen auf, macht das die Hoffnung auf vollständige Heilung meist zunichte. Zielgerichtete Therapien halten den Krebs in Schach: Eine intelligente Kombinationstherapie bringt oft die besten Erfolge. Patientinnen können von der Teilnahme an klinischen Studien profitieren.

Brustkrebs ist die häufigste Krebsart der Frau – in Deutschland erkrankt etwa jede Achte daran. Die bösartige Erkrankung führt auch die Liste der Krebstodesursachen bei Frauen an – knapp gefolgt von Lungenkrebs. Zwar nimmt die Zahl der Patientinnen zu, bei denen ein Tumor in der Brust früh genug erkannt wird.

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei focus.de hier.

Krebserkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege

Krebs,Bauchspeicheldrüse,GalleWarnzeichen: In der Regel treten Symptome erst in einem späten Stadium der Erkrankung auf. Meist ist ein relativ fortgeschrittenes Stadium erreicht, wenn Patient und Arzt etwas bemerken.Patienten fühlen sich oft nur längere Zeit müde und abgeschlagen, später kommen dann Übelkeit, Erbrechen, Oberbauchschmerzen und Gewichtsverlust hinzu. Da diese Symptome unspezifisch sind, kommt es meist erst spät zum Arztbesuch und damit zur Diagnose.

Eine Gelbsucht tritt erst dann auf, wenn der Abfluss der Gallenflüssigkeit durch das Wachstum der Geschwulst behindert ist. Diese ist insbesondere durch eine Gelbfärbung der Bindehaut zu bemerken, bei stärkerer Ausprägung kommt es auch zu einem Gelbwerden sowie zu einem Juckreiz der Haut. Die Gelbsucht ist ein besonderes Warnzeichen, tritt aber durchaus auch bei gutartigen Erkrankungen des Gallensystems und der Leber auf (z.B. Verschluss des Gallengangs durch einen Gallenstein, der aus der Gallenblase in den Gallengang gelangt ist). Die geschilderten Symptome sollten den Patienten sofort zum Arzt führen.

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei krebsgesellschaft.de hier.

Webbasierte Betreuung: Ein erster Schritt

News,Info,InformationEin webbasiertes Programm kann die psychologische Betreuung und Behandlung von Krebspatienten zwar nicht ersetzen, ein Einstieg damit bessert allerdings offenbar schon einiges. Mit einer Krebserkrankung sind starke seelische Belastungen verbunden, weshalb gute psychologische Betreuung gefragt ist.

Holländische Wissenschaftler untersuchten, ob hierbei auch die Kraft des Internets genutzt werden kann – in Form einer webbasierten Intervention. Sie berichteten in der Fachzeitschrift Psychooncology darüber, welche Effekte dieser „Cancer Aftercare Guide“ auf die Lebensqualität, Angstzustände, Depression und Fatigue von Krebspatienten haben kann.

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei krebsgesellschaft.de hier.

Krebs: Junge Menschen sterben häufiger als Kinder

Krebs,KrebszelleZu viele Teenager und junge Erwachsene sterben an Krebs, wie eine europaweite Studie ermittelt hat. Laut den in „Lancet Oncology“ veröffentlichten Ergebnissen ist ihre Überlebensrate bei Erkrankungen wie Leukämie deutlich geringer als bei jüngeren Kindern. 

Die Forscher gehen davon aus, dass Unterschiede bei den Tumoren, Verzögerungen bei der Diagnose und Behandlung sowie der Mangel an klinischen Studien für diese Altersgruppe verantwortlich sind.

Für die Studie wurden Daten aus 27 Ländern zu fast 57.000 Krebserkrankungen bei Kindern und 312.000 Erkrankungen bei Teenagern und jungen Erwachsenen analysiert. Insgesamt waren die Fünf-Jahres-Überlebensraten bei Teenagern und jungen Erwachsenen mit 82 Prozent im Vergleich zu 79 Prozent bei Kindern höher.

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei krebs-nachrichten.de hier.

Bildquelle: CC0/fotolia

Schreibe einen Kommentar