Der Seniorenblog aus Sachsen

Krebs-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Krebsrisiko Alkohol

Cocktail, AlkoholEin Rotwein zum Abendessen, einige Gläser Bier in geselliger Runde mit Freunden oder das Feierabendbier vor dem Fernseher. Gelegenheiten zum Alkoholkonsum gibt es reichlich. Insbesondere Männer gehen jedoch zu sorglos damit um. Die aktuelle Ausgabe des „Magazins der Deutschen Krebshilfe“ berichtet über die gesundheitlichen Risiken des gesellschaftlich anerkannten Suchtmittels.

Die Zeit zwischen Karneval und Ostern nutzen viele dazu, die eigenen Konsumgewohnheiten zu ändern, hin zu einer bewussteren und gesünderen Lebensweise. Weniger Alkohol zu trinken, macht in diesem Zusammenhang absolut Sinn. Lesen SIe diesen Artikel vollständig bei krebs-nachrichten.de hier.

Falsche Heilversprechen in der Krebsmedizin

AlternativmedizinNaturheilkunde und sanfte Medizin sind in. Auch bei lebensbedrohlichen Krankheiten wie Krebs suchen die Patienten nach einer Alternative zu Chemo- und Strahlentherapie mit ihren zahlreichen Nebenwirkungen. Doch hinter dem schönen Schein der Alternativmedizin verbirgt sich oft eine Medizin, die keine Wirkung zeigt. Scharlatane – darunter Ärzte und Heilpraktiker – verdienen Geld mit falschen Heilsversprechen. Den Preis zahlen die Patienten: Sie kostet das Ganze nicht nur viel Geld, sondern unter Umständen sogar das Leben.

Lesen Sie diesen wichtigen Bericht in ganzer Länge zum Thema alternative Heilmeothoden in der Krebsmedizin bei daserste.de hier.

Entzündete Schleimhäute als Folge einer Tumorbehandlung

News,InfoDer Mund tut weh, man hat Durchfall: Ursache können Schleimhautentzündungen sein. Sie sind bei Krebspatienten nicht selten eine Nebenwirkung einer Chemotherapie oder einer Bestrahlung. Der Grund: Die Krebsbehandlung schädigt die empfindlichen Zellen der Schleimhaut, weil diese sich ähnlich häufig teilen wie Krebszellen. Wie lässt sich diesen Nebenwirkungen vorbeugen? 

Was lässt sich gegen entzündete Schleimhäute tun?

Entzündete Schleimhäute in Mund und weiterem Verdauungstrakt, in der Blase oder im Genitalbereich beeinträchtigen nicht nur die Lebensqualität betroffener Patienten. Sie gefährden unter Umständen auch die Therapie. Sind die Entzündungen sehr ausgeprägt oder kommen noch Infektionen hinzu, kann das eine Unterbrechung der Behandlung notwendig machen.
Für Betroffene ist daher besonders wichtig: Bei auftretenden Beschwerden sollte man zeitnah mit den behandelnden Ärzten sprechen und nicht zu lange darauf hoffen, dass die Entzündung von alleine besser wird. Lesen Sie dazu den ganzen Artikel bei krebsinformationsdienst.de hier.

Was kann man zur Behandlung und Linderung der Beschwerden tun? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Betroffene, Angehörige und Interessierte in dem neuen Informationsblatt des Krebsinformationsdienstes „Mukositis als Folge einer Tumorbehandlung“ (PDF).

Krebstherapie – Hoffnungsträger im Erbgut: Die moderne Sequenziertechnik des Genoms könnte die Krebsbehandlung revolutionieren

Forschung,DNAKrebs ist nicht gleich Krebs. Diese Einsicht ist nicht neu. Chirurgen wissen, dass sie, ungeachtet aller Regeln ihrer Kunst, die Schnitte, mit denen sie einen Tumor zu entfernen trachten, stets an die Gegebenheiten eines jeden Falles anpassen müssen. Die Eingriffe müssen für jeden Patienten geplant und vorbereitet werden, etwa im Hinblick auf die Ausdehnung des Tumors und das Vorliegen von Begleiterkrankungen. Die Therapie wird insofern individualisiert und folgt nicht allein allgemeinen Vorgaben.

Seit einigen Jahren ist in der Krebsmedizin von der personalisierten Therapie die Rede, gemeint ist die Systemtherapie mit Medikamenten. Die moderne Variante erfolgt längst nicht nur über Chemotherapeutika, sondern zielgerichtet mit der Gabe von kleinen Molekülen und Antikörpern. Lesen Sie diesen aktuellen Beitrag zur Krebsforschung bei faz.net hier.

Bildquelle: CC0/fotolia

Schreibe einen Kommentar