Der Seniorenblog aus Sachsen

Krebs-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Krebs-Nachrichten 

Da helfen nicht nur Medikamente

NEWS-clipart.preview1Mit komplementären, also ergänzenden, Therapien zur Schulmedizin können Betroffene selbst etwas im Kampf gegen den Krebs tun – etwa mit Sport und der Ernährung. Doch auch die Psyche bedarf der Pflege, sagen Experten.

Sich gesundessen, geht das? Bei den Chinesen gilt Essen seit jeher als Garant für Gesundheit und ist als Heilmittel anerkannt. Und gerade an Krebspatienten richten sich hierzulande umfangreiche Ratgeber und Kochbücher, die unter dem Namen „Krebsdiät“ zeigen wollen, wie man sich ernähren sollte, um den Heilungsprozess voranzutreiben. Aber stimmt das auch? Lesen Sie diesen aktuelle Beitrag vollständig bei stuttgarter-nachrichten.de hier.

Krebs-Nachrichten 

Krebszellen in harmlose Zellen zurückverwandelt!

NEWS-clipart.preview1US-Forscher haben einen Durchbruch in der Krebsforschung erlangt: Sie schafften es, aggressive Krebszellen so umzuprogrammieren, dass aus ihnen wieder harmlose Zellen wurden, berichtet die britische Zeitung „Telegraph“.

Die Forscher entdeckten, dass der „Klebstoff“, der Zellen zusammenhält, durch biologische Mikroprozessoren reguliert wird, sogenannte microRNA. In einem gesunden Körper informiert die microRNA die Zellen, wenn diese aufhören sollen, sich zu teilen. Dafür wird die Produktion eines Proteins (PLEKHA7) angeregt, das die Zellbindungen durchbricht. In einem krebskranken Körper funktioniert dieser Prozess nicht. Lesen Sie den ganzen Bericht bei bild.de hier.

Krebs-Nachrichten 

Bereits geringe Mengen Alkohol steigern das Brustkrebsrisiko

NEWS-clipart.preview1Zu viel Alkohol ist für den Körper Gift. Wer abends tief ins Glas schaut, riskiert nicht nur einen dicken Kopf am nächsten Morgen. Statistisch betrachtet steigern Alkoholkonsumenten auch ihr Risiko, an Krebs zu erkranken. Studien zur Verteilung von Krebserkrankungen in der Bevölkerung konnten zeigen, dass der regelmäßige Konsum alkoholischer Getränke einige Krebserkrankungen fördert.

Wie viel ist zu viel? Für einige alkoholbedingte Krebserkrankungen lässt sich ein Zusammenhang erst ab einer höheren Dosis Alkohol feststellen. Frauen sollten jedoch wissen: Für das Brustkrebsrisiko lässt sich kein Schwellenwert ausmachen. Jeden Tag ein Glas Wein ist demnach schon zu viel. Zu diesem Ergebnis kamen jüngst auch Forscher aus Boston, die Daten einer großen U.S.-amerikanischen Gesundheitsstudie auswerteten. Lesen Sie dazu den vollständigen Artikel bei krebsinformationsdienst.de hier.

Krebs-Nachrichten V

Was bringt die Krebs-Früherkennung?

NEWS-clipart.preview1Mit Grafik – Krebs aufzuspüren, solange er heilbar ist – das ist ein Traum der Medizin. Heute gibt es sieben kassenfinanzierte Untersuchungen für die Krebsvorsorge. Muttermale oder Leberflecke hat jeder Mensch. Doch aus diesen Pigmentmalen kann sich ein bösartiger Hauttumor entwickeln. Mit 195 000 Neuerkrankungen in Deutschland gehört Hautkrebs zu den häufigsten Krebsarten.

Was, wenn in der Brust ein Vorbote von Krebs lauert? Statistisch gesehen erkrankt jede zehnte Frau in Deutschland im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. In Zahlen sind das 60 000 Neuerkrankungen pro Jahr. Meist trifft die Diagnose Frauen ab dem 50. Lebensjahr. Lesen Sie den ganzen Artikel bei stuttgarter-nachrichten.de hier.

Schreibe einen Kommentar