Der Seniorenblog aus Sachsen

Krebs-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Krebs-Nachrichten 

Biomarker prognostiziert Aggressivität von frühem Lungenkrebs

NEWS-clipart.previewWissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Universitätsklinikums Freiburg haben einen Weg gefunden, um die Aggressivität von Lungentumoren, insbesondere des Plattenepithelkarzinoms, früher einzuschätzen als bislang. Dafür untersuchten sie rückblickend Gewebe des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms, eines der wichtigsten Lungenkrebs-Typen.

Sie stellten fest, dass die Krebszellen deutlich mehr von dem Protein MTSS1 produzieren als nicht entartete Zellen. Besonders interessant war, dass Tumore in frühen Stadien mehr MTSS1 produzierten als Karzinome, bei denen bereits ein fortgeschrittenes Tumorstadium vorlag. Die Forscher vermuten, dass sich durch die Bestimmung des Proteins sogar eine bevorstehende Metastasierung erkennen lassen könnte. Die Studie ist kürzlich im renommierten British Journal of Cancer erschienen. Lesen Sie den ganzen medizinischen Artikel bei krebs-nachrichten.de hier.

Krebs-Nachrichten 

Krebs im Endstadium: Über das Kommende sprechen

NEWS-clipart.preview1Worüber Patienten bei Krebs im Endstadium mit ihrem Arzt sprechen möchten, untersuchten Wissenschaftler in einer Studie. Ehrliche Aufklärung und eine gute Schmerztherapie lagen den Patienten besonders am Herzen.

Ist eine Krebserkrankung so weit fortgeschritten, dass Heilung unmöglich scheint und die Therapie vor allem Beschwerden lindern soll (Palliativtherapie), gehen die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Betroffenen oft weit auseinander. Und doch lassen sich ein paar Gemeinsamkeiten dazu finden, was sich Patienten in dieser Situation in Bezug auf die Kommunikation mit ihrem Arzt wünschen, wie Wissenschaftler in einer Studie in der Fachzeitschrift Cancer feststellten. Lesen Sie diesen Beitrag bei krebsgesellschaft.de hier.

Krebs-Nachrichten 

Hoffnung auf neuartige Medikamente: Natürliche Waffe gegen Krebs: Wespengift tötet Tumorzellen

NEWS-clipart.preview1Wespen gehören normalerweise nicht zu den Lieblingstieren des Menschen. Doch eine Art aus Brasilien könnte das jetzt ändern. Polybia paulista hat es im Wortsinne in sich. Ihr Gift könnte die Basis einer neuen Medikamentenklasse bilden.

Das Wespengift MP1 dockt an einer speziellen Stelle in der Zellwand von Tumorzellen an. Dadurch greift es Krebszellen an und verschont gesunde Zellen. Mediziner erhoffen sich eine ganz neuartige Art von Medikamenten. Lesen Sie dazu den aktuellen Artikel bei focus.de hier.

Schreibe einen Kommentar