Der Seniorenblog aus Sachsen

Krebs-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Krebs-Nachrichten 

Streik der zellulären Müllabfuhr

NEWS-clipart.preview1Ein internationales Team unter Leitung von Grundlagenforschern der UMG entdeckt: Zellen können ihre Müllabfuhr regulieren und sogar selbst einen Streik auslösen. Ein Regulator namens miR-101 verhindert die richtige Zusammensetzung des Protesoms.

Auf eine funktionierende Müllabfuhr sind auch einzelne Zellen angewiesen. Ihre Recycling-Tonne ist das „Proteasom“ und gleicht in seiner Form tatsächlich einer Tonne. Im Proteasom werden überschüssige Eiweißmoleküle der Zelle zerhackt, die Bausteine können neu verwendet werden. Bisherige Kenntnisse über die Mechanismen der zellulären Müllabfuhr werden bereits in der Krebstherapie genutzt, um Tumorzellen gezielt „zuzumüllen“. Dabei setzt man bislang auf „Sabotage“ und die Hilfe pharmakologischer Wirkstoffe, um das Proteasom in seiner Arbeit hemmen. Lesen Sie diesen aktuellen medizinischen Artikel bei med.uni-goettingen.de hier.

Krebs-Nachrichten 

Knochenmarkserkrankungen: Immuntherapie wirkt gegen Krebszellen

NEWS-clipart.preview1Das multiple Myelom ist für seine schlechten Heilungschancen bekannt. Eine Immuntherapie mit körpereigenen, genetisch veränderten Abwehrzellen könnte die Aussichten verbessern. Eine Immuntherapie, bei der körpereigene, aber genetisch veränderte Immunzellen eingesetzt werden, könnte beim multiplen Myelom funktionieren.

Forscher der Universität von Maryland entnahmen in einer Studie 20 Patienten, die am multiplem Myelom erkrankt waren, körpereigene T-Zellen und veränderten diese im Labor. Die so manipulierten Immunzellen erkannten ein Protein, das sich auf 60 Prozent der Myelome nachweisen lässt und attackierten die bösartigen Zellen. Lesen Sie diesen Artikel zum Stand der Krebsforschung bei faz.net hier.

Krebs-Nachrichten

Roche setzt auf Krebs-Immuntherapie

NEWS-clipart.preview1Atezolizumab soll gegen Blasen- und Lungenkrebs eingesetzt werden – Markteinführung Ende 2016 angepeilt. Im Rennen um den milliardenschweren Markt für Krebs-Immuntherapien erhöht Roche die Schlagzahl.

Sein erstes Mittel, das das körpereigene Abwehrsystem gegen die Krankheit mobilisiert, will der Schweizer Pharmakonzern 2016 auf den Markt bringen. Der Zulassungsantrag für Atezolizumab zur Behandlung von Blasenkrebs werde für Anfang des Jahres angepeilt, sagte Chef der Roche-Pharmasparte, Daniel O’Day. Lesen Sie zu diesem Thema den aktuellen Artikel bei derstandard.at hier.

Bildquelle: Pinterest

Schreibe einen Kommentar