Der Seniorenblog aus Sachsen

Krebs-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Krebs-Nachrichten 

Künstliche Bakterien zeigen Krebs und Diabetes an

NEWS-clipart.preview1Künstlich hergestellte Bakterien können dazu genutzt werden, Krebs oder auch Diabetes anhand einer Urinprobe festzustellen. Dies zeigen zwei vielversprechende Ansätze mit solch lebenden „Bactosensoren“, die im Fachjournal „Science Translational Medicine“ vorgestellt werden. 

Bildquelle: Pinterest

Bisher werden künstlich veränderte Lebewesen vor allem dazu genutzt, bestimmte Substanzen und Wirkstoffe herzustellen. Forscher hoffen auf die künftige Verwendung bei der Diagnose und Therapie von Krankheiten. Lesen Sie dazu den vollständigen Artikel bei fnp.de hier.

Krebs-Nachrichten 

Nierenkrebs: Überlebensaussichten sind gestiegen

NEWS-clipart.preview1Die Überlebensaussichten bei Nierenkrebs haben sich deutlich verbessert. Wie schwedische Wissenschaftler anlässlich des Genitourinary Cancers Symposiums der American Society of Clinical Oncology berichteten, können seit der Einführung der zielgerichteten Therapien mehr Menschen die Krankheit überleben, selbst wenn diese bei der Diagnosestellung bereits fortgeschritten ist

Bildquelle: Pinterest

Die Forscher verglichen, wie sich die Überlebenszeiten bei Nierenkrebs seit der Einführung der zielgerichteten Therapien verändert hatten. Sowohl bei Nierenkrebs generell als auch bei Nierenkrebs, der bereits in andere Organe gestreut hat, waren signifikante Verbesserungen des Gesamtüberlebens zu verzeichnen. Lesen Sie dazu den aktuellen Artikel bei krebsgesellschaft.de hier.

Krebs-Nachrichten 

Prostata-Krebs trifft auch jüngere Männer

NEWS-clipart.preview1Immer öfter sind auch junge Männer vom Karzinom der Vorsteherdrüse betroffen. Das Karzinom der Vorsteherdrüse ist die häufigste Krebserkrankung des Mannes. Die Urologen prüfen verschiedene Strategien. Während er bei älteren Männern oft langsam wächst, findet man bei Jüngeren aggressive Verläufe.

Bildquelle: Pinterest

Die Zunahme von Gewebedysfunktion, Krankheiten und Krebsrisiko im Alter ist oft auf genetische oder epigenetische Veränderungen zurückzuführen, wobei die Anzahl an mutierten Stamm- und Vorläuferzellen in Geweben ab einem Alter über 45 Jahren exponentiell steigt. Lesen Sie dazu den aktuellen vollständigen Artikel bei krebs-nachrichten.de hier.

Schreibe einen Kommentar