Der Seniorenblog aus Sachsen

Krebs-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

26.05.2015

Krebs-Nachrichten I

Wie kann Ernährungstherapie Krebspatienten unterstützen?

NEWS-clipart.preview1Mangelernährung und Untergewicht stellen für Menschen mit Krebs eine echte Gefahr dar. Ein Verlust an Gewicht führt fast immer dazu, dass die Tumorbehandlung schlechter vertragen wird und weniger wirksam ist.

Bildquelle: Pinterest

Das wiederum wirkt sich ungünstig auf den Verlauf der Krankheit aus. Deshalb sollten Patienten mit Krebs von Anfang an ihr Gewicht kontrollieren und bei abnehmender Tendenz ihre Ernährung umstellen. Die Ernährungstherapie kann hier unterstützend wirken. 

Eine Broschüre zu diesem Thema können Sie kostenlos hier downloaden.

Lesen Sie diesen Artikel komplett bei krebs-nachrichten.de hier.

25.05.2015

Krebs-Nachrichten II

Brustkrebs-Vorsorge: Viele Ärzte zu vorsichtig bei der Palpation

NEWS-clipart.preview1Die Palpation gehört zu den Grundlagen ärztlicher Diagnostik. Doch wie gut die Untersuchung durchgeführt wird, lässt sich durch reines Beobachten nicht immer objektiv beurteilen.

Bildquelle: Pinterest

Das gilt auch für das Abtasten der Brust auf eventuelle Knoten. Modellbrüste, ausgestattet mit Drucksensoren und in unterschiedlichen Tiefen verteilte Tumorsimulierende Gewebemassen können Schwachstellen in der Untersuchungstechnik aufdecken – oder zu Trainingszwecken eingesetzt werden. Lesen Sie diesen Artikel bei medical-tribune.de hier.

24.05.2015

Krebs-Nachrichten III

Sarkome: Wenn Krebs mit einer Schwellung beginnt

NEWS-clipart.preview1Weil sie kaum Schmerzen bereiten, werden Sarkome zunächst oft als harmlose Schwellung abgetan. Aber die Tumore sind bösartig, Ärzte können sie nur mit gezielten Therapien und enger Nachsorge in den Griff bekommen.

Bildquelle: Pinterest

Aber nicht immer lässt sich der Krebs langfristig besiegen. Die australische Bloggerin Jessica Ainscough etwa erkrankte mit 22 Jahren an einem Weichteilsarkom im Arm. Die Chemotherapie half nicht dauerhaft, der Krebs kam innerhalb eines Jahres zurück. Die 29-Jährige starb am 26. Februar dieses Jahres. Lesen Sie zum Thema Sarkome den ganzen Artikel bei spiegel.de hier.

Schreibe einen Kommentar