Der Seniorenblog aus Sachsen

Vitamin B 17

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Der Sachbuchautor Lothar Hirneise was Schüler von Johanna Budwig. Er gründete 1997 den “Verein Menschen gegen Krebs“. Als Buchautor sind besonders die Bücher “Krebs – das Problem und die Lösung” sowie “Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist ein Scheibe”.

Lothar Hirneise ist Initiator des 3 E Programms. 2000 erhielt er den Founders Award for Alternative and Complementary Medicine für „den größten internationalen Beitrag in Bezug auf komplementäre und alternative Gesundheitsfürsorge in den USA“

Die Kernthese von Lother Hirneise:

“Die Vitamin B 17 Krebsherapie betrachtet die Krebserkrankung als einen nicht abgeschlossenen Heilungsprozess, weil das ungebremste Wachstum der Throphoblastenzellen weder durch die Enzyme noch durch Vitamin B 17 gestoppt werden konnte. Daraus resultiert ein schlüssiges und konsequentes Behandlungskonzept:

Zuerst müssen die ungebremst wachsenden Reparaturzellen Throphoblasten gestoppt und beseitigt werden. Das erreicht die Vitamin B 17 Krebstherapie durch den Einsatz einer nur auf die Krebszellen gerichteten Substanz, durch die die Tumorzellen ihren chemischen Tod finden (Vitamin B 17 Amygdalin-Laetrile), sowie durch den Einsatz von Eiweiß spaltenden Énzymen, die die bösartigen Krebszellen für das Immunsystem und hier besonders für die Thymus Lympthozyten empfindlich werden lassen.

Die dem Kranheitsgeschehen zugrunde liegende eigentliche Ursache muss entdeckt und die Bedingungen müssen so verändert werden, dass das Reparaturprogramm also das Zellwachstum, zum Stillstand kommt. Das kann auf zellulärer Ebene ein Ausgleich der Fehlfunktion des Stoffwechsels sein oder im alltäglichen Bereich eine Veränderung der persönlichen Lebensumstände.” (Textquelle: Lothar Hirneise)

Fortsetzung folgt

Schreibe einen Kommentar