Der Seniorenblog aus Sachsen

Magen, Darm, Leber und Galle

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Norovirus – Magen Darm Virus

Der Norovirus (besser bekannt als Magen Darm Virus) ist ein häufig auftretender Begleiter unserer Zeit und wird durch Umweltbedingte Einflüsse aggressiver und resistenter gegen Medikamente.

Fragen zum Norovirus – Magen Darm Virus!

  1. Warum ist der Norovirus – Magen Darm Virus so ansteckend?
  2. Wie kann ich einer Ansteckung vorbeugen?
  3. Was macht den Norovirus – Magen Darm Virus so gefährlich?

Warum ist der Norovirus – Magen Darm Virus so ansteckend?

Der Norovirus ist ein besonders robuster Virus, der werden durch Tröpfchen übertragen  wird- d.h. durch die Feuchtigkeit auf unserer Haut werden diese Viren von betroffenen Personen auf Gegenstände oder Lebensmittel übertragen und überleben dort recht lange. Dazuhin kommt, dass der Norovirus – Magen Darm Virus besonders resistent gegen Wärme und Kälte ist, so überlebt er nahezu alles und ist dadurch hochansteckend.

Was kann ich gegen eine Ansteckung unternehmen

Vermeiden Sie unbedingt Kontakt zu betroffenen Personen und achten Sie ganz besonders auf Ihre Hygiene. Ist eine Person in Ihrem Haushalt betroffen oder mit jemandem in Kontakt gekommen, so kochen Sie unbedingt die Wäsche.

 

Der Noro Virus – was macht ihn so gefährlich?

Der Norovirus – Magen Darm Virus ist so gefährlich, weil es keine Gegenmittel oder vorbeugende Mittel gegen Ihn gibt. Das einzig mögliche ist die Hygiene. Dann geht der Norovirus – Magen Darm Virus mit einem besonders hohen Flüssigkeitsverlust im Körper einher und ist so besonders für Säuglinge oder Kinder und ältere Mensche besonders gefährlich. Bei gesunden Menschen geht der Norovirus – Magen Darm Virus meist ohne grosse Folgen einher und ist nach 1 bis 3 Tagen wieder überstanden.

Was sind die Symptome des Noro Virus?

Die Symptome des Norovirus – Magen Darm Virus zeichnen sich durch besonders schlagartigem Auftreten von Durchfall und starkem Erbrechen. Das ist eine ganz natürliche Reaktion des Körpers um den Erreger möglichst schnell und effizient wieder los zu werden.

Wie lange dauert die Erkrankung?

Normalerweise ist die Erkrankung in drei Tagen vorbei.

Die Jahreszeit mit hohem Risiko!

Eine besonders große Ansteckungsgefahr besteht in den Wintermonaten, wie bei üblichen Erkältungskrankheiten auch.

Massnahmen bei der Betroffenheit durch den Norovirus!

Bei Kindern, geschwächten oder älteren Personen sollte der Durchfall und das Erbrechen besonders ernst genommen werden, da dies mit einem enormen Flüssigkeitsverlust einhergeht.

Als Therapie besteht lediglich die Möglichkeit von viel Flüssigkeit, am besten Elektrolytlösungen.

In besonders schweren Fällen ist eine Behandlung des Norovirus – Magen Darm Virus im Krankenhaus notwendig.

Quelle: Text teilweise von www.magen-darm-virus.info/Wikipedia/

 

Schreibe einen Kommentar