Der Seniorenblog aus Sachsen

Moringa Oleifera

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Moringa Oleifera – der „Wunderbaum aus“ Indien
Edible moringa leaves
Seit tausenden von Jahren kennt man in tropischen und subtropischen Regionen die Pflanze Moringa Oleifera als Heilpflanze gegen eine Vielzahl von Krankheiten.

 

 

 

 Bildquelle: © Swapan – Fotolia.com

Als „Wunderbaum“ wird Moringa nicht ohne Grund bezeichnet. Inzwischen mehr als 700 wissenschaftliche Studien zeigen den Baum und seine Blätter und Früchte als vielseitig gesundheitsförderlich. Besonders erstaunlich ist die antioxidative Wirkung der Blätter – sie ist wohl so hoch wie bei keiner anderen derzeit bekannten Pflanze oder Frucht.

Moringa ist eine sehr schnell wachsende Pflanze mit einem Wachstum von bis zu 30 cm im Monat. Die Pflanze kann je nach Standort bis zu 4 Meter hoch wachsen.

In der Skala der nährstoffsreichen Pflanzen belegt Moringa mit Abstand den ersten Platz. Von 20 bekannten Aminosäuren enthält die Moringapflanze 18 Stück. Aminosäuren sind für den Körper des Menschen essentiell notwendig. Sie unterstützen die Konzentration, das Gedächnis sowie die den Sauerstofftransport im menschlichen Körper.

Im Vergleich zu anderen Pflanzen enthält Moringa:

  •  2 x soviel hochwertiges Eiweiß wie Soja
  • 7 x soviel Vitamin C wie Orangen
  • 4 x soviel Vitamin A wie Karotten
  • 17 x soviel Kalzium wie Milch
  • 25 x soviel Eisen wie Spinat
  • 15 x soviel Kalium wie Bananen
  • 7 x soviel Vitamin Bund B2 wie Hefe
  • 6 x soviel Polyphenole wie Rotwein
  • 4 x soviel Folsäure wie Rinderleber
  • 4 x soviel Vitamin E wie Weizenkeime
  • 2 x soviel Magnesium wie Brauhirse
  • 2 x soviel Faserstoffe wie Weizenvollkornprodukte
  • 1,5 x soviel essentielle Aminosäuren wie Eier
  • 25 antientzündlich wirkende Substanzen
  • 46 Antioxidantien
  • hohe Anteile hochwertiger Fettsäuren OMEGA-3, -6, -9.
  • ein sehr hoher Anteil an Chlorophyll
  • Stoffe wie Zeatin und Salvestrole

Die Moringa Pflanze ist eine der besten natürlichen Quellen von Antioxidatien.

Freie Radikale sind für den Köper sehr schädlich und werden mit der Entstehung vieler Erkrankungen in Zusammenhang gebracht. Die vermehrte Bildung von freien Radikalen erfolgt durch Stress, Ozon, UV-Strahlung, einseitige Ernährung, Alkohol- und Tabakkonsum.

Moringa enthält 46 antioxidative Stoffe und ist damit eine der wichtigsten natürlichen Quellen von Antioxidantien.

Moringa enthält sehr hohe ORAC Werte

ORAC-Werte (oxygen radical absorbance capacity) geben den Grad an, in dem ein biologischer Stoff ein freies Radikal hemmt. Mit der Messung des ORAC-Wertes kann man feststellen, welche Lebens-/Nahrungsmittel besonders gute antioxidative Eigenschaften haben. Moringa glänzt hier mit einem Wert von ca. 46.000 ORAC-Einheiten pro 100 Gramm.

 In der Wissenschaftsshow von Ranga Yogeshwar wurde die Pflanze besprochen.

Die Moringapflanze kann man fast ganz verwerten:

  • Blätter : Nahrungsmittelergänzung (frisch oder getrocknet)
  • Blüten : Gewürz, Bienenzucht, Medizin
  • Früchte : Nahrungsmittel
  • Samen : Nahrungsmittel, Öl, Wasserreinigung, neue Anpflanzung
  • Rinde : Medizin, Seilherstellung, Papierherstellung
  • Wurzel : Medizin, Nahrungsmittel
  • Saft : Medizin z.B. Halsentzündungen
  • Abfallprodukte : Biodünger, Tierfutter

Bezugsquellen:

(Wir erhalten keine Provision für Nennung von Bezugsquellen!)

http://www.moringagarden.eu/

http://www.moringaoleifera.de/

http://www.feelgood-shop.com/

http://www.moringa-shop.eu/

Moringa erhalten Sie auch in der Apotheke

Wichtiger Hinweis:

Die Informationen über Nahrungsergänzungsmittel oder Naturheilmittel dienen rein informativen Zwecken und dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Sie beinhalten keinerlei Empfehlungen bezüglich bestimmter Diagnose- oder Therapieverfahren. Die Inhalte dürfen niemals als eine Aufforderung zur Selbstbehandlung oder als Grundlage für Selbstdiagnosen und -medikation verstanden werden.

Textquellen: WIKI/auszugsweise moringaoleifera.de/ youtube/

Schreibe einen Kommentar