Der Seniorenblog aus Sachsen

Verbraucher-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Verbraucher-Nachrichten 

Richtig reklamieren: Rechtskunde für König Kunde

Verbraucherschutz onlineWenn der Bildschirm schwarz bleibt, der Neuwagen streikt oder die Kinderschuhe nach dem ersten Tragen Auflösungserscheinungen zeigen, hat König Kunde vielfach abgedankt: Zum Ärger über mangelhafte Ware stellt sich vielfach noch der Königssturz bei der Durchsetzung von Verbraucherrechten ein. 

Bildquelle: Fotolia_54808049

Damit nicht auch Sie als „König Kunde abdanken“ müssen, haben wir Ihnen eine Reihe einschlägiger Informationen zusammengestellt. Musterbriefe zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche ergänzen unser Angebot. Lesen Sie dazu den kompletten Artikel mit den Musterbriefen bei verbraucherzentrale-sachsen.de hier.

Verbraucher-Nachrichten 

Zahlungsmoral-Trend 2015

Inkasso Büro

Fotolia 34408173

Rechnungstreue im ersten Halbjahr top, von öffentlicher Hand aber flop – Insolvenzen sinken – EU-Datenschutzgesetz Gefahr für Zahlungsmoral und Gläubiger. In ihrer aktuellen Umfrage zeichnen die deutschen Inkassounternehmen ein überaus positives Bild. Demnach hat sich die Zahlungsmoral auf hohem Niveau offenbar weiter verbessert.

Grund ist die gute Konjunktur. Gleichzeitig schmilzt die Zahl der Insolvenzen von Firmen und Verbrauchern weiter zusammen. Die Branche erwartet für dieses Jahr einen Rückgang von erneut mindestens fünf Prozent. Sorge bereiten dagegen das Zahlungsverhalten öffentlicher Auftraggeber, das sich konträr zum allgemeinen Trend weiter verschlechtert hat, sowie Pläne aus Brüssel zur Schaffung eines EU-weit geltenden Datenschutzregimes, das die Rechte von Gläubigern bei der Durchsetzung berechtigter Zahlungsansprüche gefährdet. Lesen Sie dazu den ganzen Artikel bei inkasso.de hier.

Verbraucher-Nachrichten     

Schlussverkauf: Auch reduzierte Ware ist reklamierbar

flag-550552_640Auch wenn es den Schlussverkauf nicht mehr gibt: Die Händler locken Kunden trotzdem mit Rabattaktionen. Kleidung und mehr zum Schnäppchen-Preis zu bekommen, bedeutet aber nicht, dass Verbraucher auf ihre Rechte verzichten. Die gelten weiterhin.

Bildquelle: CC0
Den einheitlichen Sommerschlussverkauf gibt es schon seit einiger Zeit nicht mehr: Rabattaktionen zum Ende des Sommers sind aber gang und gäbe. Welche Rechte Verbraucher bei Fehlkäufen haben, listet die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern auf. Lesen Sie dazu den ganzen Bericht bei focus.de hier.