Der Seniorenblog aus Sachsen

Verbraucher-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

11.04.2015

Telefonwerbung geht trotz Verbot weiter

pensive elderly woman calling on the phoneSeit August 2009 ist die Werbung über Telefon verboten. Dies gilt auch für Werbeanrufe, bei denen die Rufnummer unterdrückt wird. Zuständig für diese Problematik ist von Gesetzes wegen die Bundesnetzagentur. Trotz höherer Bußgelder werden die Deutschen aber immer noch mit Werbeanrufen belästigt.

 

Bildquelle: © pololia – Fotolia.com

Die schwarzen Schafe dieser Branche sind zwar vorsichtiger geworden oder haben sich neue Strategien erdacht. So werden mittlerweile viele Werbeanrufe aus dem Ausland getätigt, besonders aus der Türkei, Spanien und osteuropäischen Staaten. Im Ausland greift nämlich die deutsche Gesetzgebung nicht. Lesen Sie dazu den weiterführenden  Artikel bei spiegel.de hier.

10.04.2015

Die dreiste Verbrauchertäuschung im Kühlregal von Lidl & Co.

Die meisten Verbraucher kaufen Fleisch beim Discounter, weil der Preis das Argument ist. Die Masse macht es eben und da muss man manchmal auch Abstriche machen.

Wirklich?

Verbraucherschutz onlineSo ist es eben normal, dass bei ALDI Nord und Lidl das Fleisch von 150 verschiedenen Schweinen und 60 verschiedenen Rindern verarbeitet wurde? Diese Zahlen zeigen sehr deutlich, warum Fleisch in Deutschland so billig ist.

 

Bildquelle: © kebox – Fotolia.com

An phantasievollen Bezeichnungen für Fleischprodukte hat es den Supermärkten noch nie gemangelt. So etikettiert Lidl seine eigene Fleischmarke „Landjunker“ mit dem Aufdruck „Deutsches Qualitätsfleisch“ und einer schönen Deutschlandflagge – das alles sagt aber gar nichts aus. Der Witz an der Sache ist, dass diese Aufdrucke nicht stimmen müssen. 

So zeigen Recherchen des Mitteldeutschen Rundfunks, dass zum Beispiel etwa fast ein Drittel der zu Hackfleisch verarbeiteten Schweine im Ausland geboren sein können – und trotzdem die Lidl-Eigenmarke fröhlich mit der Deutschland-Flagge wehen, äh, werben darf. Wir empfehlen zu diesem hochaktuellen Thema den ausführlichen Artikel bei huffingtonpost.de hier.

Autorenteam Sonja Bode & Harry Bode

Textquellen auszugsweise: huffingtonpost.de/Wikipedia/stern.de/spiegel.de/