Der Seniorenblog aus Sachsen

Verbraucher-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Das Verwirrspiel mit der Region

lebensmittel,discounterVerbraucher bevorzugen beim Einkauf oft Produkte „aus der Region“. Doch dieser Begriff ist nicht geschützt. Ist Regionalität also eine echte Einkaufshilfe oder doch nur verwirrend? Ob Angaben wie „regional“ oder „aus der Region“ eine echte Einkaufshilfe oder eher Verwirrspiel sind, wollten die Verbraucherzentralen in einem bundesweiten Marktcheck bei Eiern, Milch- und Fleischprodukten sowie Obst und Gemüse wissen. Bundesweit haben wir deshalb stichprobenartig 121 Produkte in Supermärkten, Discountern und Bioläden unter die Lupe genommen, davon 63 mit Regionalfenster und 58 mit sonstiger Regionalwerbung.

Das Ergebnis: Regionalwerbung erfolgt oft unspezifisch oder ist im schlimmsten Fall sogar irreführend. Lebensmittel mit dem blau-weißen Regionalfenster auf der Verpackung, einem freiwilligen Kennzeichnungsfeld mit einheitlichen Vorgaben, bieten eine gute Orientierung beim Einkauf. Sie sind aber noch nicht in allen Supermärkten zu finden.

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei verbraucherzentrale-sachsen.de hier.

Studie: Werden Nebenwirkungen von Antidepressiva verschwiegen?

DepressionDepressionen gelten als Volkskrankheit – rund drei Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Depression, Tendenz steigend. Die psychische Erkrankung wird bei schwerem Verlauf oftmals mit Medikamenten therapiert. Sogenannte Antidepressiva sollen die Stimmung wieder aufhellen, in dem sie den Stoffwechsel im Gehirn beeinflussen.

Die Medikamente fördern die Signalübertragung zwischen den Nervenzellen durch die Botenstoffe Serotonin und Noradrenalin. Sie heben die Stimmung und helfen den Betroffenen, über die Symptome der Depression hinwegzukommen. Antidepressiva werden in Deutschland immer häufiger verschrieben: Für das Jahr 2011 listete der Arzneiverordnungsreport 1,27 Milliarden Tagesdosen auf.Dabei sind die Medikamente nicht unumstritten und ihre Nebenwirkungen oft gravierend: Sie verursachen unter anderem Schwindel, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und reduzieren die Libido.

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei huffingtonpost.de hier.

Polstermöbel-Ratgeber: Was Sie beim Sofa-Kauf unbedingt beachten sollten

Sofa,Einrichtung,WohnzimmerWie findet man die richtige Polstergarnitur? Woran erkennen Sie die Qualität bei einem Sofa und mit welchen Preisen sollten Sie rechnen? Der Leitfaden zum Kauf von Polstermöbeln nennt Ihnen alle wichtigen Aspekte, um das passende Stück zu finden. Nehmen Sie die Raum-Maße vor dem Kauf auf.

Beachten Sie, dass ein Sofa im Möbelhaus kleiner wirkt als bei Ihnen zuhause. Machen Sie deshalb eine Raum-Skizze und tragen Sie die Maße ein. Prüfen Sie dabei auch, wie viel Platz Türen oder Schubladen zum Öffnen benötigen.
Übrigens: Sofas können große Ausmaße haben. Da kann es schon mal vorkommen, dass ein bestimmtes Modell nicht in jeden Haushalt geliefert werden kann, weil es nicht durch die Türe passt. Wenn das Möbelhaus einen Aufmaß-Service anbietet nutzen Sie diesen – so vermeiden Sie teure Fehler. 

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei focus.de hier.

Hundefutter: Von sehr gut bis mangelhaft – Trockenfutter im Test

Hunde, Golden RetrieverOb in Form von Brocken, Pellets oder Kroketten: Die meisten Hunde­besitzer schwören auf Trockenfutter. Ist das die richtige Wahl? Und vor allem: Muss das Futter Getreide enthalten? Nicht jedes von uns untersuchte Hundefutter liefert einen ausgefeilten Nähr­stoff­mix, um Hunde ideal zu versorgen. Von 23 Produkten im Test schneiden drei sehr gut ab, zwei sind nur mangelhaft. Sehr gutes Hundetro­ckenfutter gibt es schon ab 18 Cent pro Tages­ration. Die kostet beim teuersten Produkt das Zehnfache.

Mit oder ohne Getreide – für Hunde­besitzer ist das bei der Wahl des Futters oft eine entscheidende Frage. Viele glauben, dass ihr Tier die Stärke im Getreide nicht gut verdauen kann. Wissenschaftler haben diese These zwar inzwischen widerlegt, doch die Über­zeugung hält sich. Im Test standen 18 Trockenfutter mit klassischen Getreide­zutaten wie Weizen und 5 Futter, die als getreidefrei deklariert sind.

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei test.de hier.

Cola: Nur 4 von 30 Getränken sind gut

verbraucher,verbraucherschutzInsgesamt 30 koffeinhaltige Getränke hat die Stiftung Warentest untersucht: 29 echte Colas, von klassisch bis zuckerfrei, dazu Dr Pepper – ein Getränk, das aussieht wie Cola, aber keine ist. Neben Coca-Cola, Pepsi und anderen Marken-Colas waren auch Colas von Discountern und Colas mit alternativen Zutaten im Test (Preise: 0,26 bis 3,35 Euro pro Liter).

Nur viermal konnten die Tester ein Gut vergeben. Einige Colas enthielten gesundheitlich bedenk­liche Stoffe.

Wasser, Zucker oder Süßungs­mittel, Kohlensäure, der Farb­stoff Zuckerkulör, Phosphorsäure, Koffein und Aromen – aus diesen Zutaten bestehen die meisten Colas. Das erfährt der Verbraucher über die Zutaten­liste. Wovon er nichts ahnt: Einige Colas enthalten gesundheitlich bedenk­liche Substanzen wie zum Beispiel Chlorat, das etwa aus Rück­ständen von Reinigungs- und Desinfektions­mitteln stammen kann. Andere kritische Stoffe kommen aus dem Farb­stoff Zuckerkulör. Das ergab unser Test von 30 koffeinhaltigen Getränken.

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei test.de hier.

Lahme Finanzämter: Das können Sie tun, damit Sie schneller an Ihr Geld kommen

Finanzamt, Steuern,Noch eine Woche können Arbeitnehmer ihre Steuererklärung beim Finanzamt abgeben. Während die Steuerzahler jetzt unter Zeitdruck stehen, lassen sich die Behörden ordentlich Zeit. Bis zu einem Dreivierteljahr kann es dauern, ehe der Steuerbescheid vorliegt. Wer beim Finanzamt in Bremen seine Steuererklärung abgibt, bekommt den Bescheid erst Mitte August zurückgeschickt.

Wer ihn jedoch in Hamburg abgibt, bekommt die Rückmeldung frühestens Anfang Juli. Wie lange Steuerzahler auf ihren Steuerbescheid warten müssen, hängt vom Wohnort ab. Zu dem Ergebnis kommt eine Auswertung des Portals „Lohnsteuer kompakt“.

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei focus.de hier.

Deutsche Pflegeheime sind deutlich schlechter als bislang gedacht

Altenpflegerin reicht wasserglasBekommen Patienten regelmäßig Medikamente, trinken sie genug? Eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung entlarvt die Ergebnisse des offiziellen Pflege-TÜVs als viel zu positiv. Die Qualität von Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten in Deutschland ist deutlich schlechter als vom offiziellen Pflege-TÜV des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen bislang dargestellt.

Aus einer neuen Auswertung der Pflege-Noten durch die Bertelsmann-Stiftung geht hervor, dass nur elf Prozent der Heime und 29 Prozent der Hilfsdienste alle wichtigen Kriterien erfüllen. Für den Bericht wurde etwa vorrangig bewertet, ob Pflegebedürftige regelmäßig ihre Medikamente bekommen, ob sie ausreichend trinken und nicht gegen ihren Willen oder ohne Gerichtsbeschluss ans Bett gefesselt werden. Zwischen zwei und vier Prozent der Einrichtungen erfüllen demnach nicht einmal ein Drittel der Vorgaben.

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei sueddeutsche.de hier.

Bildquelle: CC0/fotolia