Der Seniorenblog aus Sachsen

Verbraucher-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Nicht jede Schönheitsreparatur muss sein: Das können sich Mieter alles sparen

Renovieren,MalerDer BGH hat mittlerweile mehrfach Klauseln zu Schönheitsreparaturen gekippt. Was Mieter nach den neuesten Urteilen leisten müssen – und was sie dem Vermieter überlassen können. Und wie sie sich zur Wehr setzen, wenn der Hausbesitzer zu viel verlangt. Das Gesetz ist eindeutig: Vermieter sind verpflichtet, Mietimmobilien in Schuss zu halten und die Wohnräume zu renovieren – und das auf eigene Kosten.

Dafür kassieren sie später auch die Miete. Dennoch ist es üblich, dass Vermieter „Schönheitsreparaturen“ vertraglich auf die Mieter übertragen oder sich von diesen die Auslagen bezahlen lassen. Wie ist das möglich? Lesen Sie diesen Beitrag vollständig bei focus.de hier.

Energielos und erschöpft durch Übersäuerung

ObstFrühjahrsmüdigkeit kann auf Stoffwechselprobleme zurückzuführen sein. Wenn im Mai die Natur neu erwacht, fühlen sich viele Menschen schlapp und abgeschlagen. Die Frühjahrsmüdigkeit wird oft mit dem Wechsel auf wärmere Temperaturen erklärt, die den Blutdruck absinken lässt. Möglicherweise kann jedoch auch eine Übersäuerung dahinter stecken.

Denn eine einseitige Ernährung mit viel Fleisch anstelle von Obst und Gemüse und zu wenig Bewegung an der frischen Luft können in den Wintermonaten zu einem Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt führen. Stress kann diesen Effekt zusätzlich verstärken. Lesen Sie zu diesem Thema den vollständigen Artikel bei 50plus.ch hier.

„Ökotest“ warnt: Von wegen „Superfood“: So schädlich sind Gojibeeren, Chiasamen und Co.

Goji BeerenGojibeeren, Chiasamen oder Hanfpulver gelten vielen als natürliche Wundermittel. „Ökotest“ kommt zu einem ganz anderen Ergebnis: Zwei von drei Superfoods sind stark mit Keimen und Giften belastet. Sogenannte Superfoods sind bei manchen Gesundheitsfans schwer im Trend. So sollen Chiasamen aus den Anden sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirken sowie das Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko senken.

Chinesische Gojibeeren gelten als Anti-Aging-Mittel. Und Hanfsamen sollen die Müdigkeit vertreiben. Nicht nur in Bioläden, auch in Supermärkten und Discountern gibt es die vermeintlichen Wundermittel mittlerweile zu kaufen. Die positive Wirkung der Superfoods ist fraglich. Die Zeitschrift “ Ökotest“ hat im Labor Erkenntnisse gewonnen, die die Zweifel nähren. Lesen Sie zu diesem aktuellen Verbraucherthema den ganzen Artikelk bei stern.de hier.

Bildquelle: CC0/fotolia