Der Seniorenblog aus Sachsen

Verbraucher-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Steigende Unfallzahlen: Handy am Steuer – Ungeheuer!

Handy,Auto,Verkehr,Verbot HandyFinger weg vom Handy – zumindest beim Autofahren. Die Botschaft ist nicht neu, die Beweislage schon. Um herauszufinden, wie Unfälle entstehen, haben Forscher Tausende Autos mit Kameras ausgestattet. Simulationen und gesunder Menschenverstand deuteten bereits darauf hin, jetzt liefern Forscher klare Belege: Das Hantieren mit Handys am Steuer trägt massiv zu Autounfällen bei.

Eine Studie liefert sogar Hinweise, dass der Umgang mit Mobiltelefonen während der Fahrt der Faktor ist, der Crashs besonders stark zunehmen lässt. Verkehrsforscher um Thomas Dingus vom Virginia Tech Transportation Institute (VTTI) in Blacksburg stützen ihre Untersuchung auf eine bislang beispiellose Datenbasis. Das Team stattete Tausende Autos in den USA mit Kameras, Sensoren und Radar aus, die Daten des Fahrzeugs ebenso aufzeichneten wie das Verhalten der Fahrer. Lesen Sie diesen wichtigen Bericht zur Verkehrssicherheit bei spiegel.de hier.

Statt Personalausweis und Haustürschlüssel ein implantierter Chip? Er macht das Leben einfacher – aber was spricht gegen den ID-Chip unter der Haut?

Code,Matrix,ChipDie Haustür aufschließen, sich ausweisen oder Geld abheben – Chip-Implantate für Menschen könnten in Zukunft all das erledigen. Science Fiction ist diese Idee längst nicht mehr. Im Jahr 2000 kam eine erste Version auf den Markt. In Schweden wurde jetzt ein neuer Anlauf gestartet. Bürogebäude in Stockholm bietet Mitarbeitern bereits Chip-Implantat statt Zutrittskarte. Weiterhin könnte ein Chip-Implantat könnte den Personalausweis ersetzen.

Bestimmt tragen auch Sie ein paar Chipkarten mit sich herum – beispielsweise eine Kreditkarte oder den neuen deutschen Personalausweis. Technisch ist es kein Problem, einen Computer-Chip statt in eine Plastikkarte direkt in den menschlichen Körper einzubauen. Für ein solches Chip-Implantat, das über Funk angesprochen wird, gibt es interessante Anwendungen. So kann man mit dem implantierten Chip die Haustür aufschließen, am Automaten Geld abheben, das Auto starten oder sich am Computer einloggen. Vergessene Passwörter und verlorene Schlüssel gehören der Vergangenheit an. Eines Tages könnte man sogar den Personalausweis durch einen Chip ersetzen, der jedem Menschen gleich nach der Geburt implantiert wird. Lesen Sie diesen aktuellen Artikel komplett bei focus.de hier.

Der Trick mit der AuswahlKunden-Manipulation: Warum viele Firmen Ihnen drei Preise für ein Produkt anbieten

Verbraucherschutz onlineViele Unternehmen arbeiten mit der magischen Zahl drei – wenn sie Sie um den Finger wickeln wollen. So gibt es beispielsweise bei Apple, Starbucks oder Banken häufig drei Preise für dasselbe Produkt. Dahinter steckt Psychologie, denn die Firmen versuchen den Verbraucher zu manipulieren.

Das iPhone 6s von Apple kostet 744,95 Euro in der Variante mit 16 GB Speicherplatz. Es gibt aber auch noch ein 64-GB-Modell (854,95 Euro) und die Variante mit 128 GB für 964,95 Euro. Bei Starbucks gibt es den Cappuccino in „Tall“ für 3,25 Euro, in „Grande“ für 3,85 Euro und in „Venti“ für 4,35 Euro. Warum ist das so? Ein Experte führt gegenüber dem Magazin „Capital“ drei Gründe dafür an. Lesen Sie zu diesem Thema den kompletten Artikel bei focus.de hier.

Bildquelle: CC0/fotolia