Der Seniorenblog aus Sachsen

Verbraucher-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Auf frischer Tat ertappt: Was tun, wenn der Einbrecher noch im Haus ist?

killer-820017_640Die Haustüre ist offen, das Fenster eingeschlagen und irgendjemand ist im Haus: Wer beim Heimkommen Einbrecher in flagranti erwischt, sollte nicht den Helden spielen. Für viele ist es ein Alptraum. Ein dumpfer Schlag, Glas splittert, Schritte sind zu hören – jemand Fremdes ist im Haus!

Wer Einbrecher auf frischer Tat ertappt, sollte auf gar keinen Fall den Helden spielen. Zwar sind die meisten Diebe nur auf die persönliche Bereicherung aus und nicht auf körperliche Gewalt aber wer ihnen den Fluchtweg versperrt, bringt sich in große Gefahr. Lesen Sie diesen wichtigen Beitrag zur SIcherheit im Haus bei focus.de hier.

Telekom stellt Telefonie um: Studie zeigt, wie störanfällig IP-Telefone wirklich sind

238478_web_R_B_by_Gabi Schoenemann_pixelio.deIm Jahr 2018 will die Telekom alle verbliebenen Festnetz-Telefone verpflichtend auf die Internet-basierte IP-Telefonie umstellen. Viele fürchten mit der neuen Technologie mehr Störungen und schlechtere Qualität. Eine aktuelle Studie bringt Licht ins Dunkel.

Die Telekom stellt bis 2018 alle Telefone auf IP-Telefonie um. Die Mehrheit der aktuellen IP-Nutzer merkt nichts bis kaum etwas von der Umstellung. Rund ein Viertel berichtet jedoch von häufigeren Störungen. Lesen Sie dazu den kompletten bericht bei focus.de hier.

Mit diesen Tricks manipuliert uns die Werbung

675293_web_R_K_by_Tony Hegewald_pixelio.deWir kaufen ein Waschmittel eher, wenn es von Blondinen beworben wird und vertrauen „Experten“: Die Werbung kennt clevere Tricks und dreiste Mogelpackungen, um Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Das Wort „bio“ ist zum Reizwort für Kunden geworden. Es suggeriert gesunde Produkte – egal, ob es um Lebensmittel, Kosmetik oder sogar Tiernahrung geht. Hier legen die Kunden auch gerne und mit gutem Gewissen mehr Geld auf den Tisch: 40 Prozent extra zahlen Kunden beim Gütesiegel, so das Forschungsinstitut Life & Brain. 

Warum kaufen wir eigentlich Produkte – vor allem jene, die wir eigentlich gar nicht brauchen? Was hat uns verführt? Ganz klar: Die Werbung trägt zumindest eine Mitschuld. Damit die Werbung auch wirkt, haben sich Werbe- und Marketingexperten raffinierte Kniffe einfallen lassen, die uns zum Kaufen animieren.

Denn Werbung ist nicht nur die Anzeige in der Zeitung, der Werbespot im Fernsehen oder die personalisierten Flächen bei der Online-Suche. Auch direkt im Geschäft lässt die Werbung nichts aus, um Kunden zu manipulieren – und Käufern somit das Geld aus der Tasche zu ziehen.(Textquelle: stern.de) /Bild: Tony-Hegewald_pixelio.de)

Bildquelle: CC0/fotolia.com