Der Seniorenblog aus Sachsen

Verbraucher-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Verbraucher-Nachrichten 

Kurzzeitpflege – Betreuungseinrichtung auf Zeit

Altenpflegerin reicht wasserglasKönnen Pflegebedürftige vorübergehend nicht zu Hause betreut werden, können sie für eine kurze Zeit stationär in einer Betreuungseinrichtung untergebracht werden. Dies bietet sich zum Beispiel an, wenn pflegende Angehörige Urlaub machen oder nach einem Krankenhausaufenthalt eine bestimmte Zeit zu überbrücken ist.

Der Antrag bei der Pflegekasse muss vorher gestellt werden. Die Einrichtung, die eine Kurzzeitpflege übernimmt, muss ausdrücklich von der Pflegekasse zugelassen sein. Lesen Sie dazu den vollständigen Artikel bei verbraucherzentrale-sachsen.de hier.

Verbraucher-Nachrichten 

Vor 45 Jahren setzte ein Wissenschaftler eine Lüge in die Welt. Sie macht viele Menschen krank

vitamin-c-deficiency-1005269_640Die Wissenschaft hat uns großen Fortschritt gebracht, keine Frage. Aber nicht alles, was Forscher feststellen, stimmt auch. Es wirkt nur so glaubwürdig. Schließlich ist es „wissenschaftlich erwiesen“. Auch wenn das ein dehnbarer Begriff ist.

Eine der großen Lügen der modernen Wissenschaft entstand vor 45 Jahren. Ausgerechnet ein zweifacher Nobelpreisträger setzte sie in die Welt. Der Chemiker Linus Pauling wollte nachgewiesen haben, dass Vitamin C das Immunsystem stärkt. 1970 veröffentlichte der Wissenschaftler das Buch „Vitamin C and the Common Cold“ (Vitamin C und die Allgemeine Erkältung), in welchem er die Amerikaner dazu ermunterte 3000 Milligramm Vitamin C pro Tag einzunehmen und damit eine wahre Konsumwelle auslöste. Lesen Sie dazu den informativen Artikel in ganzer Länge bei huffingtonpost.de hier.

Verbraucher-Nachrichten 

Die besten Stromanbieter für zehn deutsche Großstädte

573733_web_R_K_B_by_Petra Bork_pixelio.deMehr als 170 Euro Stromkosten im Jahr kann eine vierköpfige Familie zum Beispiel in Dresden sparen, wenn sie vom örtlichen Grundversorger Drewag zu einem günstigen Anbieter wie Grünwelt Energie wechselt. Rund 40 Prozent aller Haushalte in Deutschland sind noch Kunde beim Grundversorger und zahlen deshalb viel zu viel für ihren Strom. Sie sollten umgehend wechseln.

Aber auch wer schon einmal gewechselt hat, sollte den Markt beobachten. Es gibt immer wieder Anbieter, die mit kurzfristig günstigen Preisen Neukunden locken und ihre Tarife recht schnell anheben. Außerdem unterscheiden sich die Stromanbieter in Sachen Service und verbraucherfreundlichen Geschäftsbedingungen erheblich. Deshalb hat Finanztip für zehn wichtige Großstädte in allen Regionen Deutschlands die preisgünstigsten Stromanbieter ermittelt und anschließend einer Qualitätsprüfung unterzogen. So können Sie abwägen, ob Sie den niedrigsten Preis herausholen wollen oder ob Sie bereit sind, für guten Service und faire Geschäftsbedingungen etwas mehr zu zahlen. Lesen Sie dazu den vollständigen Artikel bei finanztip.de hier.

Verbraucher-Nachrichten 

Almased: Diätversprechen abgespeckt

tape-403586_640Wer kennt Sie nicht? Die Frau, welche täglich am Strand in Begleitung Ihres Mops joggt. Besonders Männern bleibt dieser Werbespot gut in Erinnerung. Die Firma Almased welche damit ihre Produkte bewirbt hat Erfolg – aber jetzt auch Stress mit der Verbraucherzentrale Hamburg.

Almased-Werbung ist unzulässig, teilweise irreführend und damit gesetzeswidrig. Wenn es doch so einfach wäre, wie Almased verspricht. Auf der Internetseite des wohl bekanntesten Schlankheitsmittels wimmelt es nur so von Berichten über Abnehmerfolge mit Almased, wie beispielsweise „In wenigen Monaten von 75 auf 60 Kilo“. Die Produktverpackung deklariert „aktiviert den Stoffwechsel“ oder „reguliert nachweislich den Blutzuckerspiegel“. Lesen Sie diesen sehr interessanten Artikel in voller Länge bei vzhh.de hier.

Bildquelle: CC0/fotolia.com