Der Seniorenblog aus Sachsen

Verbraucher-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Verbraucher-Nachrichten 

Diese Online-Banking-Methoden sind die sichersten

Seniors buying something on internetDie alte TAN-Liste beim Online-Banking wird zunehmend abgelöst, weil sie als unsicher gilt. Die Alternativen sind allerdings unterschiedlich gut. Welche Verfahren bequem und sicher sind. Das wohl schnellste Verfahren ist die TAN per Fingerabdruck.

„BestSign“ macht es möglich, doch das klappt nur bei Touch-Geräten mit Fingerabdrucksensor – und es gibt BestSign bislang nur bei der Postbank. Verbreiteter ist die sogenannte chipTAN. Ein flacher, handflächengroßer Generator errechnet dabei die Transaktionsnummer. Sobald der Kunde am Computer eine Überweisung startet, erscheint auf dem Bildschirm ein schwarzes Feld mit flackernden weißen Balken. Lesen Sie zum Thema den ganzen Artikel bei welt.de hier.

Verbraucher-Nachrichten 

Edelmetall als Anlage-Alternative: Warum Sie jetzt trotz Flaute auf Silber setzen sollten

bullion-702566_640Seit dem Hoch des Silberpreises hat das Edelmetall bis zu 70 Prozent verloren. Viele Investoren sind tief enttäuscht. Doch es gibt Hoffnung: Die Produktionsmenge fällt seit Monaten. Dabei braucht die Industrie große Mengen Silber.

Silber steckt in Solarzellen, in Autos, in Mobilfunktelefonen, in biegsamen Displays und vielem mehr. Das Metall ist somit nicht nur Edelmetall, sondern auch Industriemetall. Am besten läuft es mit dem Silberpreis bei Inflation und Boom der Weltwirtschaft. Lesen Sie dazu den kompletten Artikel bei focus.de hier.

Verbraucher-Nachrichten 

Digitale Hörgeräte: Verdoppelung des Zuschusses

deaf-158604_640Gesetzlich Krankenversicherte, die ein Hörgerät benötigen, erhalten nach einem Beschluss des Spitzenverbands der Krankenkassen einen Festbetrag von bis zu 784,94 Euro. Dieser Zuschuss bestimmt die maximale Höhe, bis zu der die Krankenkassen in der Regel eine Hörhilfe finanzieren.

Wie viel die Hörgeräte dann im Einzelnen kosten dürfen, hängt zusätzlich von den Vereinbarungen zwischen Krankenkassen und Akustikern ab. Zu beachten ist, dass die Krankenkasse einen deutlich geringeren Betrag für das zweite Hörgerät übernimmt, wenn für beide Ohren ein Hörgerät benötigt wird. Folgende Hinweise und Tipps helfen, an das geeignete Gerät zu gelangen. Lesen Sie dazu den ganzen Artikel bei verbraucherzentrale-sachsen.de hier.

Bildquelle: CC=0/Fotolia_29565888