Der Seniorenblog aus Sachsen

Alles über die Altersrente

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Altersrente 

444633_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de314898_web_R_B_by_Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: Stephanie-Hofschlaeger/pixelio.de

Bei der Altersrente handelt es sich um die im Allgemeinen als Rente gekannte Leistung, die ein Arbeitnehmer erhält, wenn er das Rentenalter erreicht hat. Für einen Anspruch auf Altersrente muss ein Versicherungsnehmer bestimmte Voraussetzungen erfüllen, die da wären:

1. Die Altersgrenze muss erreicht sein
2. Die Wartezeit muss erfüllt sein (Mindestversicherungszeit)
3. Teilweise gelten persönliche zusätzliche Voraussetzungen
4. Es muss ein Antrag auf Altersrente gestellt werden

Die gängigsten und bekanntesten Formen der Altersrente sind:

Die Regelaltersrente

Die Regelaltersrente wird ab einem Mindestalter gezahlt, dass der Versicherungsnehmer erreicht haben muss. Dies beträgt für Personen, die bis Jahrgang 1946 geboren sind 65 Jahre und für alle, die ab 1964 geboren sind 67 Jahre. Dazwischen steigt das Mindestalter abhängig vom Geburtsjahr monatlich in den Geburtsjahren von 1947 – 1958 um jeweils einen Monat pro Geburtsjahr und von 1958 – 1964 um jeweils 2 Monate je Geburtsjahr.

Die Wartezeit bei der Regelaltersrente beträgt 5 Jahre und es müssen zudem keine besonderen persönlichen Voraussetzungen erfüllt werden. Neben der Regelaltersrente können Rentner ohne Einschränkungen Nebeneinkünfte erzielen.

Altersrente für langjährig Versicherte

Wer das 65 Lebensjahr erreicht hat und eine Wartezeit von 35 Jahren nachweisen kann, der kann mit einem Abschlag zwischen 14,4% und 7,2% in Rente gehen. Der Abschlag richtet sich nach dem Renteneintrittsalter. Der Hinzuverdienst ist auf Euro 350,00 mtl. begrenzt.

Wer 45 Jahre Wartezeit komplett hat, der kann mit 65 Lebensjahren ohne Anschlag in Rente gehen, allerdings nicht früher, auch wenn die 45 Jahre komplett sind. Diese Regelung gilt ab 2012.

Schreibe einen Kommentar