Der Seniorenblog aus Sachsen

Wichtige Gerichtsurteile – Rechtswissen

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Festpreis für Hörgeräte ist kein wirklicher Festpreis – LSG Stuttgart: Krankenkassen müssen bei Bedarf auch mehr zahlen

450456_web_R_by_Thorben Wengert_pixelio.deBeim Kauf von Hörgeräten können die Krankenkassen Patienten nicht immer auf ihre sogenannten Festpreise verweisen. Sind teurere Geräte erforderlich, um im Alltag die Hörbehinderung möglichst gut auszugleichen, muss die Krankenkasse auch mehr bezahlen. 

Es gab damit einer im Streitzeitpunkt 58-jährigen Frau aus dem Raum Konstanz recht. Sie war insbesondere mit Blick auf ihre Arbeit der Ansicht, dass Hörgeräte zum Festpreis ihre Hörbehinderung nicht ausreichend ausgleichen können. Sie kaufte schließlich moderne digitale Hörgeräte für 4.770 Euro. Die Krankenkasse erstattete den Festbetrag von 823 Euro. Lesen Sie dazu den kompletten Artikel bei vdk.de hier.

Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg / 20. August 2013 (Aktenzeichen: L 13 R 2607/10).

Bildquelle: Thorben Wengert – pixelio.de

************************************************************************************************************************

Rückflug verpasst, Urlaubstag gestrichen?

450456_web_R_by_Thorben Wengert_pixelio.deDie Airline hat den Rückflug aus dem Urlaub gestrichen. Der Mitarbeiter kommt einen Tag später nach Hause. Darf der Chef ihm dafür einen Urlaubstag streichen?

Ich hätte am Montag wieder am Arbeitsplatz erscheinen sollen, allerdings wurde mein Rückflug am Sonntag gestrichen, sodass ich erst am Montag fliegen und somit am Dienstag wieder am Arbeitsplatz erscheinen konnte. Mein Arbeitgeber verlangt jetzt von mir, dass ich einen zusätzlichen Urlaubstag nehme. Darf er das?, fragt Timon Meisner. Lesen Sie dazu den kompletten Artikel bei zeit.de hier.

Bildquelle: Thorben Wengert – pixelio.de