Der Seniorenblog aus Sachsen

Senioren-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Senioren-Nachrichten 

Eine gefährliche Wahrheit über Nutella

nougat-272934_640Nutella: Das sind zwei Drittel Zucker und ein Drittel Fett. Das klingt nicht gerade gesund und ausgewogen. Aber dennoch ist die Schokocreme in Deutschland beliebt: Nirgendwo anders essen die Menschen so viel Nutella wie in Deutschland. Aber wissen die Deutschen, was wirklich in einem Glas Nutella steckt? Und was die Inhaltsstoffe mit ihrem Körper anstellen?

Neben Zucker, Haselnüssen, Kakao und Magermilchpulver hat Hersteller Ferrero in Nutella auch massenhaft pflanzliches Palmfett verarbeitet. Rund ein Fünftel der beliebten Schokopaste sind also reines Fett, das anderswo zum Braten genutzt wird. Die ZDF-Sendung „Wiso“ hat deshalb neben Nutella sechs weitere Nuss-Nougat-Cremes getestet. Das Ergebnis: In allen sind die gefährlichen Schadstoffe. Lesen Sie dazu den aktuelle Artikel vollständig bei huffingtonpost.de hier.

Senioren-Nachrichten 

Zum Sterben ins Krankenhaus

Hospiz (Schmerzen, Sterben, Tod)Inzwischen stirbt in Deutschlan jeder zweite Mensch im Krankenhaus. Der Tod zu Hause im Kreis der Angehörigen wird immer seltener. Dennoch möchte die Mehrheit  zu Hause sterben, wenn dies möglich ist. Der Hauptgrund für den Tod im Krankenhaus ist die schlechte ambulante Versorgung.

Über die Vorstellung, wie sie ihre letzte Lebensphase verbringen wollen, klaffen bei den Bundesbürgern Wunsch und Wirklichkeit meist auseinander: Jeder zweite ältere Deutsche stirbt im Krankenhaus, obwohl 75 Prozent der Menschen den Tod daheim vorziehen würden, zeigt eine Auswertung der Bertelsmann-Stiftung. Thema des Faktencheck Gesundheit ist der Ausbau der Palliativversorgung in Deutschland.

Nur jeder Fünfte beschließt sein Lebensende tatsächlich in den eigenen vier Wänden. Jeder Zehnte würde seine letzte Lebensphase gern in einem Hospiz verbringen – in der Realität sind dies aber nur drei Prozent. Fast jeder Dritte stirbt indes in einem Pflegeheim, obwohl nur zwei Prozent dies wollen. Lesen Sie diesen Artikel in ganzer Länge bei zeit.de hier.

Senioren-Nachrichten 

Callcenter-Mafia betrügt Senioren und scheffelt Millionen

Notizzettel - Achtung Abzocke!Mit ihren Betrügereien machen sie Millionen: Von der Türkei aus legen Callcenter-Agenten gezielt Senioren rein. Mal geben sie sich als Polizei aus, mal als Lotterie. Die Opfer dieser Betrüger sind bevorzugt ältere Menschen, welche systematisch manipuliert werden.

Mit unterschiedlichsten Maschen und dem Einsatz spezieller Computersoftware telefonieren sich Dutzende Betrügernetzwerke mit Sitz in der Türkei täglich quer durch die Republik. Aus extra angemieteten Callcentern heraus führen die Täter Hunderte Gespräche am Tag und bearbeiten ihre Opfer, teilweise über Wochen. Mal geben sie sich als Mitarbeiter einer Lotterie aus, mal als Staatsanwalt oder als Polizist. Lesen Sie zu diesem Thema den aktuellen Artikel bei spiegel.de hier.

Senioren-Nachrichten 

Gesundheit im Blick: Fitnessstudios für Senioren

Zufriedener Senior macht Hanteltraining bei der Physiotherapie

fotolia.com

Für die Rente nimmt sich manch einer vor, Sport zu treiben. Das Fitnessstudio ist eine naheliegende Möglichkeit. Gerade wenn man bisher keine Sportskanone war, sollte man das Studio mit fortschreitendem Alter mit Bedacht wählen.

„Es empfiehlt sich ein Studio, das von der Konzeption her eher gesundheitssportlich ausgerichtet ist“, sagt Michael Branke von der Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung. Da kann der Name einen ersten Hinweis liefern oder auch ein Blick auf den Kursplan. Außerdem sollte man auf die Qualifikation der Trainer achten: „Zum Beispiel auf ein Sport-Studium, ob Physiotherapeuten im Team sind oder auch Personal, das eine spezielle Ausbildung für das Training mit älteren Menschen hat.“ Lesen Sie dazu den vollständigen Artikel bei sueddeutsche.de hier.

Bildquelle: CC0/fotolia.com

Schreibe einen Kommentar