Der Seniorenblog aus Sachsen

Senioren-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Studie: Jeder vierte Mann in Deutschland betrügt seine Partnerin

Ein gängiges Vorurteil scheint bestätigt: Männer gehen häufiger fremd als Frauen. Jeder vierte Mann in einer Beziehung ist bereits ein- oder sogar mehrmals fremdgegangen. Zum Vergleich: Nur 13 Prozent der vergebenen Frauen gestehen offen einen Seitensprung. Insgesamt hat somit rund jeder fünfte Deutsche, der in einer Partnerschaft lebt, ein oder mehrere amouröse Abenteuer auf dem Kerbholz.

Das zeigt eine aktuelle, bevölkerungsrepräsentative Umfrage von Parship (www.parship.de), der führenden Online-Partnervermittlung in Deutschland, unter rund 1.000 Bundesbürgern. Die gute Nachricht: Andersherum bedeutet dies, dass 81 Prozent der liierten Deutschen treue Partner und Partnerinnen sind.

Fremdgeher sind Wiederholungstäter

Egal ob treue Seele oder Wiederholungstäter: Knapp jeder dritte Bundesbürger in Beziehung kann nicht vollkommen ausschließen (30 Prozent), seinen Partner jemals (wieder) zu betrügen. Auch hier präsentieren sich Männer erneut als das schwächere Geschlecht: 38 Prozent von ihnen geben an, wahrscheinlich nicht widerstehen zu können, wenn sich eine sehr verlockende Gelegenheit böte. Das gilt nur für 22 Prozent der Frauen. Wenig überraschend: Personen, die schon einmal fremdgegangen sind, gehen mehrheitlich davon aus (59 Prozent), auch in Zukunft erneut schwach werden zu können. Es besteht noch Hoffnung für alle Romantiker, Monogamisten und treuen Seelen: 40 Prozent der Deutschen können für sich vollkommen ausschließen, ihren Partner jemals zu betrügen.

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr ausführliche Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei extremnews.com hier.

Bildquelle: fotolia/CC0

Schreibe einen Kommentar