Der Seniorenblog aus Sachsen

Senioren-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Oldtimer-Report: So geht`s richtig!

Bei der Einfuhr alter Fahrzeuge sind wichtige Dinge zu beachten

vintage-car-852230_640

Ob ein kultiger „Plymouth Fury“ aus den USA oder der runde Buckel-Volvo „PV 544“ aus Schweden – Oldtimerliebhaber sind weltweit immer auf der Suche nach Raritäten. Doch bevor das langgesuchte Objekt in der beheizten Werkstatt aufpoliert werden kann, gilt es einiges zu beachten, darauf weist der Verband der TÜV e.V. (VdTÜV) hin.

Wichtige Papiere

Der Kaufvertrag, eine Kopie vom Ausweis des Verkäufers, sämtliche Fahrzeugpapiere und – ganz wichtig – ein Eigentumsnachweis des Verkäufers sollten bei der Einfuhr vorhanden sein. Notfalls muss der Verkäufer im Vertrag versichern, dass das Fahrzeug sein unbeschränktes Eigentum ist und er darüber verfügen darf.

Import aus Nicht-EU-Ländern

Die Einfuhr von Oldtimern ist nicht durch Regelungen eingeschränkt, es darf also grundsätzlich jedes Fahrzeug – unabhängig von Zustand und Alter – nach Deutschland eingeführt werden. Die Fahrzeuge müssen weder fahrbereit noch betriebssicher sein. Das bedeutet jedoch nicht automatisch, dass diese in Deutschland auch als Oldtimer anerkannt werden.

oldtimer-1544342_640

Gebühren für Nicht-EU-Importe

Die Zollanmeldung muss beim ersten Zollamt der EU, in dem das Fahrzeug auf dem Land-, Wasser- oder Luftweg ankommt, vorgenommen werden: Beispielsweise beim belgischen Zoll, wenn das Fahrzeug aus den USA nach Antwerpen verschifft wurde. Für einen Pkw fallen zehn Prozent Zoll und 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer an; für ein Motorrad fallen ebenfalls zehn Prozent Zoll sowie, je nach Hubraum, zwischen acht- und 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer an.

Anerkannte Oldtimer sparen kräftig Steuern

Seit 2014 ist es unter bestimmten Bedingungen möglich, für importierte Oldtimer keinen Zoll sowie nur den halben Einfuhrumsatzsteuersatz von sieben statt 19 Prozent zu zahlen. Das Fahrzeug wird unter diesen drei Voraussetzungen als „Sammlerstück“ anerkannt:

– Das Baujahr muss mindestens 30 Jahre zurückliegen.
– Das Modell muss sich im Originalzustand und ohne wesentlichen Veränderungen oder Umbauten befinden.
– Das Modell darf nicht mehr hergestellt werden.

mercury-1681596_640

Import aus EU-Ländern

Bei Fahrzeugen, die innerhalb der EU eingeführt werden, entfällt die Zollzahlung. Beim Kauf durch Privatpersonen aus der EU fällt auch keine Mehrwertsteuer an. Allerdings muss beim Kauf vom Händler im Ausland die landesübliche Mehrwertsteuer gezahlt werden. Diese wird auch nicht im Nachhinein in Deutschland zurückerstattet.

Schadenersatz

Wichtig: Beim Kauf gilt das Recht des Landes, in dem der Vertrag geschlossen wurde. Verdeckte Mängel oder gar eine Garantie im Nachhinein vom Verkäufer im Ausland geltend zu machen, ist in der Praxis daher eher schwierig und nur mit viel Aufwand durchsetzbar.

Textquelle: djd Textnummer: 56787pn / Bild: CC0

Influenza-Saison naht!  Grippeimpfung wird Älteren und chronisch Kranken empfohlen!

Grippe, ImpfungMit der kalten Jahreszeit beginnt die Influenzasaison. Fällt die saisonale Grippewelle stark aus, so kann sie viele tausend Menschen das Leben kosten – so wie 2014/2015, als nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts 21.300 Menschen infolge der Influenza verstarben.

Besonders ältere und chronisch kranke Menschen tragen ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe. Dennoch lassen sich viele Menschen nicht gegen Influenza impfen. Die Gefahren der Erkrankung, aber auch Nutzen und Risiken der Impfung würden vielfach falsch eingeschätzt. Die Akzeptanz der Impfung sei in Deutschland besorgniserregend gering, beklagt die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI). Die Fachgesellschaft empfiehlt insbesondere älteren und chronisch kranken Menschen, sich jetzt gegen Grippe impfen zu lassen.

Zwischen 50 und 60 Prozent der über 65-Jährigen lassen sich jedes Jahr gegen Influenza impfen, bei den chronisch kranken Menschen lag die Quote in den vergangenen Jahren bei 40 bis 60 Prozent. „Das sind besorgniserregend schlechte Quoten, wenn man bedenkt, dass gerade diese Gruppen durch Influenza besonders gefährdet sind“, sagt Professor Dr. med. Bernd Salzberger, Leiter der Infektiologie am Universitätsklinikum Regensburg und Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI). In der gesamten Bevölkerung liegt die Influenza-Impfrate bei etwa 30 Prozent.

Die Impfung kann Symptome einer Erkältung auslösen

Unzureichendes Vertrauen in die Impfung und die Ansicht, Influenza sei keine gefährliche Erkrankung, sind die am häufigsten vorgetragenen Gründe von Menschen, die nicht geimpft sind. Dies zeigte eine 2015 veröffentlichte Umfrage von Forschern des Robert Koch-Instituts unter 1.519 Erwachsenen. So war beispielsweise die Hälfte der älteren und chronisch kranken Menschen – also derjenigen, denen die Impfung explizit empfohlen wird – der Ansicht, die Influenza-Impfung könne die Erkrankung selbst auslösen. „Das ist ein Mythos, der sich hartnäckig hält. Tatsächlich ist dies aber nahezu ausgeschlossen, denn die Impfung enthält Proteine aus abgetöteten Erregern, also keine vermehrungsfähigen Erreger“, so Salzberger.

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr ausführliche Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei rechtsdepesche.de hier.

Zusätzlich zur Rente!

Nebenverdienst im Alter: Worauf Sie achten sollten

Senioren,GeldOb zur finanziellen Unterstützung bei einer kleinen Rente oder als Suche nach neuen Herausforderungen: Viele Senioren sind zwar offiziell Rentner, wollen aber weiterhin arbeiten gehen. Was es hinsichtlich Rentenkürzungen zu beachten gilt und warum vor allem Frührentner genau nachrechnen sollten. 

 

Zuverdienstgrenzen beachten

Wenn Sie als Rentner Ihre Rente aufbessern wollen, sollten Sie genau prüfen, ob sich Ihr Nebenverdienst wirklich lohnt. „Beim Zuverdienst zur Rente sind zahlreiche Unterschiede zu beachten: zwischen Über-65-Jährigen und Unter-65-Jährigen, zwischen Ost und West sowie zwischen den verschiedenen Rentenformen“, so Damian Fichte, Referent für Sozialrecht beim Bund der Steuerzahler in Berlin gegenüber „berlin.de“. Im Folgenden stellen wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten vor.

So viel können Sie nach Erreichen der Regelaltersgrenze verdienen

Sobald Sie das gesetzliche Renteneintrittsalter erreicht haben und eine volle gesetzliche Rente beziehen, dürfen Sie so viel dazu verdienen wie Sie wollen, erklärt der Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH) auf seiner Internetpräsenz. Dem Rentenversicherungsträger müssen Sie die Beschäftigung nicht melden.

Sie haben Interesse an diesem Thema und möchten mehr ausführliche Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei t-online.de hier.

Homöopathie: Wirken Globuli doch?

Globuli, HomöopathieHomöopathie: Ist die alternative Heilmethode nur eine Scheinmedizin mit Placeboeffekt, wie viele Kritiker behaupten? Aktuelle Studien belegen das genaue Gegenteil. Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand zu den Fragen rund um die populäre Alternativmedizin. 

Hildegard von Bingens Lehre von einer „ganzheitlichen Medizin“, die neben Pflanzenheilkunde auch auf gesunder Ernährung, Lebensführung und Spiritualität basiert, konnten schon im zwölften Jahrhundert viele selbst hoch gebildete Zeitgenossen nicht folgen. Ihre Werke „Pyhsica“ (Buch der Naturkunde) und „“Causae et Curae“ (Buch der Ursachen und der Behandlung von Krankheiten) gelten mittlerweile als Klassiker der Naturheilkunde, als therapeutische Kompendien, das viele der heute praktizierten alternativen Therapien inspiriert haben.

Schulmediziner gegen Homöopathen: Die Fronten sind verhärtet

Dazu zählt auch die Homöopathie. Wie einst Hildegard von Bingen kämpfen bis heute ihre Nachfahren im Geiste um die rückhaltlose Anerkennung ihres – ebenfalls ganzheitlichen – Therapieansatzes. Gerade in jüngster Vergangenheit hat sich eine hitzige, über namhafte Medien ausgefochtene Debatte zwischen Gegnern und Anhängern der Homöopathie entfesselt. Hier treffen Vertreter der reinen Lehre – also aus der Schulmedizin – auf Ärzte mit homöopathischer Zusatzausbildung, die sich im Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) organisiert haben.

Sie haben Interesse an diesem medizinischen Thema und möchten mehr ausführliche Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei t-online.de hier.

Die neue Diät „Intueat“ – was es damit auf sich hat

Abnehmen, Diät, WaageDie Idee von „Intueat“ klingt so einfach wie genial: Du kannst essen, was du willst, allerdings nur eben so viel, wie dein Körper braucht – und schon kommst du zu deinem Wunschgewicht. Hinter dem Erfolgskonzept stecken zwei Düsseldorfer Medizinstudenten, die selbst tolle Erfolge erzielt haben. Der Name „Intueat“ setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: „Intuitiv“ und „eating“ (englisch für essen). Und genau das ist auch das Geheimnis der neuen Diät: Es geht darum, intuitiv genau das zu essen, was der Körper braucht.

Was hinter „Intueat“ steckt

Welche Methode ist besser? Schnelles oder langsames Abnehmen? 
Das Programm von „Intueat“ ist denkbar einfach: In einem zwölfwöchigen Programm sollen die Teilnehmer wieder lernen, ihrem Hungergefühl zu trauen und dementsprechend zu essen. Mareike und Marc sind sich sicher, dass das etwas ist, was der Mensch normalerweise leicht steuern kann. Dabei berufen sie sich auf unsere jungen Jahre: Als Babys aßen wir auch nur so viel, wie wir wirklich benötigten. Heute finden wir an jeder Straßenecke Verlockungen, denen wir kaum widerstehen können – und somit essen wir, ohne eigentlich Hunger zu haben. Ein missliches Verhalten, das sich auf der Waage bemerkbar macht.

Sie haben Interesse an diesem medizinischen Thema und möchten mehr ausführliche Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei fem.com hier.

Die Beschneidung beim Mann (Zirkumzision)

Was geschieht bei der Beschneidung?

Operation Chirurgie, Bei der Beschneidung wird ein beweglicher Hautlappen, der die Eichel des männlichen Gliedes umschließt (Vorhaut), ganz oder teilweise in einem kleinen operativen Eingriff entfernt. Dieser Eingriff kann sowohl in lokaler Betäubung als auch in Vollnarkose durchgeführt werden.

Beschneidung aus medizinischen Gründen

Bei der Entscheidung, ob eine Beschneidung bei Kindern durchgeführt werden soll, spielt das Alter eine entscheidende Rolle. Im frühen Säuglings- und Kindesalter ist die Verklebung der Vorhaut ein Normalbefund (physiologisch). Bis nach Abschluss des ersten Lebensjahres kann die Vorhaut in etwa der Hälfte der Fälle zurückgeschoben werden. Nach dem 3. Lebensjahr steigt diese Rate bis auf 90 %, bei 16- bis 17-jährigen Jugendlichen sogar bis 99 % an.

Medizinische Gründe, die für eine frühzeitig Beschneidung sprechen:

-Immer wiederkehrende Entzündungen an der Vorhaut und Eichel (Balanitis).
-Immer wiederkehrende Entzündungen der ableitenden Harnwege (Urethritis, Cystitis), ggf., wenn keine andere Ursache dafür gefunden werden kann. 

Weitere Gründe, die eine Beschneidung erforderlich machen können:

-Die Vorhaut kann beim versteiften Glied nicht oder nur teilweise zurückgezogen werden.
-Die Versteifung (Erektion) des Gliedes kann durch die verengte Vorhaut zu Schmerzen führen.
-Beim Wasserlassen kann der Harnstrahl durch die verengte Vorhaut abgeschwächt oder verdreht sein.
-Harnverhalt – Es kann überhaupt kein Wasser mehr gelassen werden (sehr selten).
-Nach dauerndem Zurückstreifen der Vorhaut über die Eichel zeigt sich ein Schnürring (so genannter „Spanischer Kragen“ oder Paraphimose). Die Vorhaut liegt unterhalb der Furche zwischen Penisschaft und Eichel (Sulcus coronarius) und kann nicht mehr über die Eichel zurückgestreift werden, da eine zunehmende Schwellung der Eichel und der Vorhaut dieses verhindert. Diese Situation ist ein Notfall, der eine umgehende Vorstellung bei einem Urologen oder in einer Urologischen Klinik notwendig macht. Hier wird man versuchen die Vorhaut erneut über die Eichel zu streifen. Eine örtliche Betäubung oder kleiner operativer Eingriff kann dabei helfen.

Sie haben Interesse an diesem medizinischen Thema und möchten mehr ausführliche Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei urologenportal.de hier.

Warum die Wundheilung bei Diabetes gestört ist

injury-903380_640Der Grund warum Wunden bei Menschen mit Diabetes schlechter heilen, könnte ein gebremster Insulinstoffwechsel an der Wundstelle sein. Bisher wurden vor allem Gefäß- und Nervenschäden sowie eine verminderte Immunabwehr für die Wundheilungsstörung verantwortlich gemacht. Die aktuellen Erkenntnisse helfen nun möglicherweise dabei, neue Behandlungsmethoden zu entwickeln, wie eine Kölner Forschergruppe in der Fachzeitschrift ‚Natur Communications‘ berichtet.

Menschen mit Diabetes haben häufiger mit schlecht heilenden Wunden zu kämpfen. Bislang wurde vermutet, dass hohe Glukosemengen im Blut die Gefäße und Nervenzellen schädigen, zu einer verminderten Immunabwehr führen und dadurch für eine verzögerte oder gestörte Wundheilung sorgen.

Sie haben Interesse an diesem Ernährungsthema und möchten mehr ausführliche Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei diabetesinformationsdienst-münchen.de hier.

Haferflocken senken ungünstige Blutfette

HaferflockenViele Engländer lieben ihr Porridge und auch hierzulande schwören viele auf Getreidebrei aus Hafer. Eine neue Metaanalyse zeigt nun, dass Haferprodukte gut für die Herzgesundheit sind.

Sie senken die Blutfette – und das offenbar noch besser, als bisher gedacht. Seit langem schon sei bekannt, dass der Verzehr von Haferprodukten den Cholesterinspiegel senken könne, sagen die Forscher um Dr. Vladimir Vuksan vom St. Michaels Hospital in Toronto, Kanada.

Die bekannten Studien bezogen sich in dieser Hinsicht aber vor allem auf das „schlechte“ LDL-Cholesterin. Jetzt konnten die Wissenschaftler nachweisen, dass zwei weitere Cholesterin-Werte ebenfalls verringert werden. Hafer enthalte den Ballaststoff Beta-Glucan, der vermutlich für die positiven Effekte verantwortlich sei, erläutert Vuksan. Wie er und seine Kollegen online im Fachblatt British Journal of Nutrition berichten, kam es bei einer Ernährung, die mit etwa 3,5 Gramm Beta-Glucan aus Hafer pro Tag angereichert wurde, zu einer leichten Verbesserung der drei Werte Cholesterin-Werte. Für die Metanalyse wurden 58 klinische Studien mit fast 4.000 Studienteilnehmern analysiert.

Sie haben Interesse an diesem Ernährungsthema und möchten mehr ausführliche Informationen? Dann lesen Sie den vollständigen Artikel bei aponet.de hier.

Bildquelle: CC0/fotolia

Schreibe einen Kommentar