Der Seniorenblog aus Sachsen

Senioren-Nachrichten

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Werbung: Vitamine versprochen, Fett und Zucker bekommen

Vitamine, PilleWas Vitamine enthält, gilt als gesund, deshalb werben viele Hersteller damit. Doch laut einer Foodwatch-Studie ist das oftmals eine Täuschung. Die meisten Produkte sind zu süß, zu salzig oder zu fettig. „Enthält wichtige Vitamine“, „gut versorgt in den Tag mit 11 Vitaminen und Calcium“, „deckt den Tagesbedarf an Magnesium“ – solche Werbesprüche stehen auf vielen Produkten im Supermarkt.

Beim Kunden entsteht so der Eindruck, dass es sich um ein gesundes Produkt handelt. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat diese vermeintlich guttuenden Lebensmittel untersucht. Sie fand heraus, dass die Produkte gar nicht so gesund sind, wie sie vorgeben. Ganz im Gegenteil: Fast 90 Prozent der untersuchten Lebensmittel sind demnach als ungesund einzuschätzen. Von den 214 Produkten enthalten laut Foodwatch 190 zu viel Zucker, Fett oder Salz. Lesen Sie diesen informativen Bericht in voller Länge bei spiegel.de hier.

Migräne vorbeugen: Dem Schmerz die Stirn bieten

Gehirn,Migräne,Kopfschmerzen,EpelepsieSie ist eine der ältesten Erkrankungen der Welt und findet sogar in der Bibel Erwähnung. Dennoch wird Migräne häufig nicht ernst genommen. Betroffene erhalten quasi von jedermann gut gemeinte Ratschläge, wie die pulsierenden einseitigen Kopfschmerzen am besten zu bekämpfen seien. Dabei können Hausrezepte hier wenig ausrichten.

Für die Akutbehandlung der neurologischen Reizverarbeitungsstörung sind moderne Medikamente notwendig. In der Prophylaxe kann aber auch hochdosiertes Magnesium wirksam sein. Denn der Mineralstoff wirkt beruhigend auf die Nervenbahnen. Hier finden Sie Tipps, wie man Migräne vorbeugen kann. Lesen Sie dazu den informativen Artikel bei ratgeberzentrale.de hier.

Warum wachsen abrasierte Haare sofort wieder nach?

Haary,HaarausfallAuf dem Kopf sind sie dem Menschen äußerst willkommen, an den Beinen und unter den Achseln meistens nicht so gern. Haare, Haare, überall Haare: Wenn sie ausfallen, ist es uns auf dem Kopf und bei Wimpern und Augenbrauen nicht recht (verlieren tun wir circa 100 Haare pro Tag). Wenn sie aber nach der Rasur an Beinen und unter den Achseln wieder nachwachsen, auch nicht.

Fünf Millionen Haare beziehungsweise Haarfollikel haben wir, etwa 100.000 davon auf dem Kopf. Allein die Handinnenflächen, Fußsohlen, Schleimhäute und das Lippenrot sind frei von ihnen. Der Mensch ist ansonsten am ganzen Körper behaart, und das hat uns im Laufe der Evolution gerettet, denn in Zeiten ohne Kleidung haben unsere Haare uns vor den äußeren Einflüssen, sei es Sonneneinstrahlung, Kälte oder Feuchtigkeit, geschützt. Lesen Sie diesen sehr interessanten Artikel in voller Länge bei faz.net hier.

So ungesund ist Essen auf Rädern

Essen, Krankenhaus,AltenheimViele ältere Menschen lassen sich Essen auf Rädern nach Hause liefern. Günstig ist das nicht unbedingt, aber bequem. Doch die Qualität der Menüs lässt oft zu wünschen übrig, wie ein Test des NDR zeigt. Im Alter verändert sich vieles – auch der Geschmack. Mit den Jahren nimmt die Zahl der Geschmacksknospen im Mund ab. Der Bedarf an Kalorien ist ebenfalls nicht mehr derselbe, ältere Menschen brauchen weniger. Nährstoffe sollten allerdings im Essen genauso viele enthalten sein wie in jungen Jahren. Davon benötigt der Körper ebenso viel wie früher.

Wer sich selbst die Mahlzeiten nicht mehr zubereiten kann oder will, ist darauf angewiesen, dass er Essen erhält, das diesen Kriterien entspricht. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat daher Vorgaben für Essen auf Rädern erarbeitet. Die gelieferten Mahlzeiten sollen demnach aus magerem Fleisch, Seefisch, Milch- und Getreideprodukten, frischem Gemüse, Obst ohne Zuckerzusatz und gesunden Fetten und Ölen bestehen. Die Warmhaltezeit sollte möglichst gering gehalten werden, damit Vitamine nicht zerfallen. Auch der Gehalt an Nährstoffen, den ein gesundes Menü für ältere Menschen enthalten sollte, ist festgesetzt. Lesen Sie diesen informativen Artikel bei stern.de hier.

Bildquelle: CC0/fotolia

Schreibe einen Kommentar