Der Seniorenblog aus Sachsen

Reise-Nachrichten / Reise-News

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisFlattr the authorShare on StumbleUpon

Ein Kurzurlaub als Chance für die Beziehung

Wie die gemeinsame Auszeit die Liebe retten kann

deutsche journalisten dienste Bild: 61341

Fifty-fifty – so ungefähr stehen in Deutschland die Chancen, dass eine Ehe dauerhaft hält. Denn knapp jede zweite Beziehung, die mit dem Trauschein besiegelt wurde, zerbricht. Emotional macht es allerdings keinen Unterschied, ob man bei einer Trennung verheiratet war oder nicht – sie hinterlässt immer tiefe seelische Wunden und Narben. „Der Verlust an Nähe ist der häufigste Grund für Paare, sich zu trennen“, sagt der bekannte Hamburger Paartherapeut Christian Hemschemeier. Im Urlaub etwa werde dieser Verlust besonders spürbar, deshalb würden danach auch besonders viele Paare einen Schlussstrich ziehen. Gerade ein gemeinsamer Urlaub könne aber auch die Chance sein, eine Beziehung zu retten: „Man muss es nur richtig anpacken.“

K800_54879pnbild3Foto-djdkurzurlaubde

Ein Kurzurlaub mit gemeinsamen Aktivitäten

Steckt eine Beziehung in der Krise, kann ein längerer Urlaub kontraproduktiv wirken. „Daran werden dann viel zu hohe Erwartungen gestellt, die nur enttäuscht werden können“, so Diplom-Psychologe Hemschemeier. Viel besser sei es, einen Weg der kleinen Schritte zu gehen: „Eine kleinere Auszeit wie ein Kurzurlaub mit einer gemeinsamen Radtour, einem Kino- oder Theaterbesuch und Unternehmungen mit Freunden – so gelingt der neuerliche Push für die großen Gefühle. Man versucht einfach, miteinander wieder Spaß zu haben.

An einem verlängerten Wochenende beispielsweise kann man die neu gewonnene Nähe vertiefen, ohne sich gleich wieder zu überfordern.“ In einer fremden Umgebung und ohne den Alltagstrott kann die Liebe neuen Schwung und die Beziehung den erwünschten Kick bekommen. Motto: Raus aus den eigenen vier Wänden und dem festgefahrenen Schema.

K800_54879pnbild2Foto-djdkurzurlaubde

Romantik oder Großstadttrubel

Beim führenden Online-Portal für Kurzreisen in Deutschland www.kurzurlaub.de etwa finden Paare unzählige Möglichkeiten, um ein paar Tage gemeinsam zu verbringen – ob ganz romantisch in einem Wellnesshotel in ländlicher Umgebung oder im anregenden Trubel einer Großstadt. „Im Vorfeld einer kleinen gemeinsamen Reise sollten Paare sorgfältig überlegen, was ihnen jetzt wohl gut tun könnte“, meint auch Reiseexperte Mario Kuska: „Die einen freuen sich auf Zweisamkeit mit Candle-Light-Dinner, Champagnerfrühstück und Sonnenaufgang am Meer – andere möchten beim Shopping oder bei kulturellen Aktivitäten in einer Metropole möglichst viele Leute um sich herum haben.“ Wichtig sei, sich schon bei der Reiseplanung einig zu sein, um die kleine gemeinsame Auszeit auch vollends genießen zu können. „Romantik-Arrangements etwa kann man bis ins kleinste Detail abstimmen und unkompliziert buchen. So wird der Kurzurlaub ganz sicher eine Chance für die Liebe“, meint Mario Kuska.

Textquelle: djd Textnummer: 54879pn /  djd/kurzurlaub.de

Immer mehr Billigflieger auf Mittel- und Langstrecke

Flugreisen,Flugzeug,ReisenLinien-und Ferienflieger bekommen auf der Mittel- und Langstrecke Konkurrenz. Ab Deutschland gibt es immer mehr Möglichkeiten Billigtickets zu entfernten Zielen zu ergattern. Das Magazin Clever reisen! gibt einen Überblick. In einer Tabelle haben wir die Mittel- und Langstrecken-Billigflieger übersichtlich zusammengestellt.

Lange Zeit galt es als ausgeschlossen, dass das Billigfliegerkonzept auch auf der Langstrecke funktionieren könnte. Jedenfalls scheiterte eine ganze Reihe von Billigfliegern bei der Eroberung der Langstrecke. Dazu gehören etwa People Express (USA), Zoom Airlines (Kanada) oder Oasis Hong Kong Airlines (Hong Kong). Doch allen Unkenrufen zum Trotz sind inzwischen einige andere Billigflieger auf der Langstrecke erfolgreich wie beispielsweise Air Asia X (Malaysia), Jetstar (Australien), Norwegian (Skandinavien) und neuerdings auch die Lufthansa-Tochter Eurowings. Lesen Sie zu diesem Thema den informativen Artikel in ganzer Länge bei t-online.de hier.

Mumie, Bücherschatz und Festspiele

Die Region St. Gallen-Bodensee lockt mit einem vielfältigen Kulturangebot

Stadt St. Gallen, Dom, Katherdrale, StiftsbezirkEin Schatz an uralten Handschriften und Büchern, barocke Architektur und eine ägyptische Mumie – das sind nur drei Gründe, warum die Schweizer Region St. Gallen-Bodensee ein Anziehungspunkt für Kulturliebhaber ist. Die Gegend zwischen südlichem Bodenseeufer und Appenzeller Alpen ist nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern bietet ein breites Spektrum an kulturellen Höhepunkten. Das ehemalige Benediktinerstift St. Gallen, dessen Geschichte mit einer Einsiedelei des irischen Mönchs Gallus um das Jahr 612 beginnt, galt im frühen Mittelalter als Schreibstube Europas. „Der Stiftsbezirk mit Kathedrale und Bibliothek gehört seit 1983 zum Unesco-Weltkulturerbe, schließlich zählte er früher zu den wichtigsten kulturellen Zentren des Abendlandes“, erklärt Beate Fuchs, Reiseexpertin vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Zwischen Magie und Medizin

K800_55470pnbild2Foto-djdSt-Gallen-Bodensee-TourismusDie Stiftsbibliothek mit ihrem Bestand von 170.000 Schriftstücken – darunter Originalhandschriften wie der berühmte St. Galler Klosterplan – ist nicht nur die älteste in der Schweiz, sondern mit ihrem im Spätbarock erbauten Saal wohl auch eine der schönsten. Aber nicht nur ein wertvoller Bücherschatz, sondern auch die Mumie der Schepenese in ihrem Doppelsarg ist seit dem 19. Jahrhundert hier beheimatet.

Der Barocksaal und die wechselnden Ausstellungen lassen sich bei einer Führung oder mit Hilfe eines Audio-Guides entdecken. Unter dem Titel „Abracadabra – Medizin im Mittelalter“ bietet die aktuelle Schau bis zum 6. November 2016 einen Einblick in die Geschichte der Medizin im Mittelalter. Die Besucher erfahren unter anderem, wie eng die Verbindung zwischen Magie und Medizin war. So entstammt der als Zauberspruch bekannte Begriff Abracadabra einer alten St. Gallener Handschrift. Man verwendete ihn im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Malaria, die damals im Alpenraum noch grassierte. Unter www.st.gallen-bodensee.ch gibt es alle aktuellen Termine und weitere Informationen zur Region.

St. Galler Festspiele mit Operndrama

AttilaOper von Giuseppe VerdiSeit zehn Jahren ist der Klosterhof des Stiftbezirks Schauplatz der St. Galler Festspiele mit hochrangigen Opern-, Konzert- und Tanzhighlights. Im Sommer 2016 wird auf der Freiluftbühne „Le Cid“, ein französisches Operndrama von Jules Massenet, aufgeführt. Das vielfältige Kulturleben von St. Gallen hat einen weiteren Mittelpunkt in der Altstadt mit ihren reich verzierten Häusern. Dort steht unter anderem das Textilmuseum, das sich der bedeutenden Stoff- und Stickereitradition der Region widmet.

Textquelle: djd Textnummer: 55470pn / Bildquelle: djd/St. Gallen-Bodensee Tourismus

Trend Micro-Hotels
Kleine Zimmer mit großem Anspruch

hotel-595587_1280Die Kapselhotels in Japan faszinieren seit ihrer Erfindung Anfang der 80er Jahre – bezahlbar schlafen im Kunststoffbehälter mit TV. Auch in Europas Metropolen werden seit zwei Dekaden die Hotelzimmer immer kleiner. Dankenswerterweise lassen uns die Hoteliers in Europa im Zimmer wenigstens noch aufrecht stehen.

Für rigorose Systemgastronomie und Normierung ihrer Zellen, die nicht mehr als 7,5 Quadratmeter messen, sind die Easyhotels des britischen Easyjet-Unternehmers Stelios Haji-Ioannus bekannt. Wie bei der Airline kostet alles extra. 

Micro-Hotels – Minizimmer mit Komfort

Inzwischen hat sich das Konzept Minizimmer weiter entwickelt. Es wird nun in der coolen Designversion überall da angeboten, wo die Immobilienpreise in den Himmel schießen. Die Rechnung ist ganz einfach: Viele kleine Zimmer in einem Gebäude in Amsterdams oder New Yorks Innenstadt zu saisongerechten Preisen bringen mehr als größere Gemächer zu sehr hohen Raten. Lesen Sie den ganzen Artikel bei t-online.de hier.

Gut geschützt auf die Reise: Vor dem Urlaub Impfpass überprüfen

K800_56378pnbild1Foto-djdPfizerLeonardo-Patrizi---iStockSommerzeit ist Reisezeit – um die schönste Zeit des Jahres in vollen Zügen genießen zu können, ist gute Vorbereitung wichtig. Neben einer gut ausgestatteten Reiseapotheke mit Mücken- und Insektenschutz, Desinfektionsmittel, Schmerztabletten und einem Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden sollte vor Urlaubsantritt auch ein Blick in den Impfpass geworfen werden.

Denn je nach Reiseziel und Reiseart können bestimmte Impfungen, wie die gegen Gelbfieber, Tollwut, Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) oder Meningokokken notwendig sein. Außerdem sollte bei dieser Gelegenheit am besten auch gleich die Aktualität der anderen Impfungen überprüft werden. Sind Tetanus, Diphtherie und Pertussis-Impfung aufgefrischt?

Gesund durch die Ferien

K800_56378pnbild2Foto-djdPfizersturti---iStockUm im Urlaub gesund zu bleiben, sollte vor allem im Ausland auf Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen oder das Nutzen von Desinfektionsmitteln geachtet werden. So kann eine Verbreitung und Übertragung von Bakterien und Viren von Mensch zu Mensch verhindert werden. Zusätzlich zu diesen allgemeinen Präventionsmaßnahmen können auch Impfungen schweren Erkrankungen, beispielsweise einer Infektion mit Meningokokken, vorbeugen. Meningokokken sind bakterielle Erreger, die durch Tröpfcheninfektion übertragen werden und schwere Erkrankungen wie eine Hirnhautentzündung (Meningitis) oder eine Blutvergiftung auslösen können.

Andere Länder, andere Krankheitserreger

K800_56378pnbild3Foto-djdPfizer

In Deutschland werden alle Kinder standardmäßig gegen Meningokokken der Serogruppe C geimpft. Wer auf Reisen geht, sollte in Betracht ziehen, diesen Impfschutz je nach Urlaubsziel zu erweitern, um auch gegen andere Serogruppen geschützt zu sein. Gegen die Serogruppen A, C, W135 und Y sollte sich zum Beispiel jeder impfen, der in Länder mit endemischen Vorkommen wie den Meningitis-Gürtel in Afrika fliegt oder eine Pilgereise nach Mekka plant. Aber auch bei längeren Aufenthalten in den USA, wie etwa bei einem Schüleraustausch, wird die Impfung mit einem vierfach wirksamen Konjugatimpfstoff von der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut empfohlen.

Text: djd Textnummer: 56378pn / Bildquelle: djd/Pfizer/Leonardo Patrizi – iStock/ djd/Pfizer/sturti – iStock/ djd/Pfizer/sturti – iStock

Negative Auswirkungen auf den Körper!

Diese 6 Lebensmittel sollten Sie auf keinen Fall essen, bevor Sie fliegen

Flugzeug,Essen,ReisenFlugzeugessen schmeckt selten gut und ist in der Regel nicht von bester Qualität. Aus diesem Grund essen viele Passagiere bevor sie in den Flieger steigen. Vor allem vor Langstreckenflügen. Doch Vorsicht, diese sechs Lebensmittel eignen sich nicht für Flugreisende.

Wer sich nicht mit einem rebellierenden Magen herumschlagen will, sollte seine Mahlzeit vor dem Flug mit Bedacht wählen. Einige Lebensmittel bringen unangenehme Nebeneffekte mit sich. Bohnen und Knoblauch wirken blähend, Fettiges liegt schwer im Magen. Lesen Sie dazu die kompletten Reisetipps bei focus.de hier.

Onlineportale für Ferien­unterkünfte: Die Tricks der Vermittler

Ferienhaus,UrlaubImmer mehr Deutsche buchen ihr Urlaubs­domizil im Internet. Stiftung Warentest hat 21 Portale für die Vermitt­lung und Buchung von Ferien­unterkünften getestet. 11 schneiden gut ab, 3 nur ausreichend. Das Kult-Portal airbnb schafft gerade noch ein befriedigend. test sagt, wo die Buchung von Hotel­zimmern, Ferien­wohnungen und Privat­unterkünften am besten klappt. Die Experten der Stiftung Warentest erklären, in welche Fallen Verbraucher tappen können, und wie man sie umgehen kann.

Von Jahr zu Jahr buchen mehr Urlauber ihre Reise im Internet. Zwischen 2004 und 2014 stieg der Anteil jener, die Pauschalr­eisen online suchen und buchen, von rund 22 auf 37 Prozent. Flüge und Ferien­unterkünfte werden mitt­lerweile noch häufiger online gebucht. Ein Milliardenmarkt, der die Fantasie der Anbieter beflügelt, wie sie am besten ins Blick­feld der Kunden geraten. Lesen Sie zu diesem wichtigen Thema den vollständigen Report von test.de hier.

Bildquelle: CC0/fotolia